!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
OLYMPIA
PRIMERA DIVISIÓN
CELTA VIGO
0
SD EIBAR
0
13:00
PREMIER LEAGUE
LEICESTER CITY
0
STOKE CITY
0
13:30
BUNDESLIGA
BAYERN MÜNCHEN
0
HERTHA BSC
0
15:30
BUNDESLIGA
1899 HOFFENHEIM
0
SC FREIBURG
0
15:30
BUNDESLIGA
HANNOVER 96
0
MÖNCHENGLADBACH
0
15:30
BUNDESLIGA
VFB STUTTGART
0
EINTRACHT FRANKFURT
0
15:30
BUNDESLIGA
KONFERENZ
 
15:30
PREMIER LEAGUE
AFC BOURNEMOUTH
0
NEWCASTLE UNITED
0
16:00
PREMIER LEAGUE
FC BURNLEY
0
FC SOUTHAMPTON
0
16:00
PREMIER LEAGUE
FC LIVERPOOL
0
WEST HAM UNITED
0
16:00
PRIMERA DIVISIÓN
REAL MADRID
0
DEPORTIVO ALAVES
0
16:15
LIGUE 1
FC TOULOUSE
0
AS MONACO
0
17:00
SERIE A
FC BOLOGNA
0
CFC GENUA
0
18:00
PREMIER LEAGUE
FC WATFORD
0
FC EVERTON
0
18:30
BUNDESLIGA
WERDER BREMEN
0
HAMBURGER SV
0
18:30
PRIMERA DIVISIÓN
CD LEGANES
0
UD LAS PALMAS
0
18:30
SUPER LEAGUE
FC LAUSANNE-SPORT
0
FC BASEL
0
19:00
SUPER LEAGUE
BSC YOUNG BOYS
0
FC SION
0
19:00
PRIMERA DIVISIÓN
FC BARCELONA
0
FC GIRONA
0
20:45
SERIE A
INTER MAILAND
0
BENEVENTO CALCIO
0
20:45
OLYMPIA 2018
TEAM-WETTBEWERB
 
 
 
ENDE
 
OLYMPIA
Vergabe war möglicherweise nicht regelkonform
IOC-Präsident Bach spricht über möglichen Rio-Skandal
12.09.2017, 07:12
Von sport.ch | Si
DEIN KOMMENTAR
 

An der 131. IOC-Session in Lima war wegen der erstmaligen Doppelvergabe von Olympischen Spielen an Paris und Los Angeles eine grosse Feier geplant. Zum Auftakt überwiegen jedoch negative Schlagzeilen.

Konkret ging es für IOC-Präsident Thomas Bach zum Auftakt der 131. Session des Internationalen Olympischen Komitees darum, die Wogen in Bezug auf mögliche Stimmenkäufe vor der Vergabe der Olympischen Spiele an Rio de Janeiro zu glätten. "Wenn Beweise vorgelegt werden, werden wir handeln", sagte Bach zu den Vorwürfen, dass die Rio-Spiele gekauft worden seien. "Keine Organisation in der Welt ist immun."

Hinweise der französischen und brasilianischen Justiz deuten darauf hin, dass bei der Vergabe der Olympischen Spiele an Rio nicht alles regelkonform zugegangen war. An der rund 45 Minuten langen Pressekonferenz in Lima, an der Bach gerne über die bevorstehende historische Doppelvergabe der Olympischen Spiele an Paris und Los Angeles gesprochen hätte, wurde Rio 2018 zum Dauerthema. Fast ausschliesslich wurden Fragen zum drohenden Skandal gestellt.

Im Fokus steht IOC-Ehrenmitglied Carlos Nuzman, der Chef des Organisations-Komitees von Rio 2016 war und auch das Nationale Olympische Komitee Brasiliens leitet. Er soll möglicherweise Stimmen aus Afrika bei der Vergabe zugunsten Rios mit Millionen geködert haben. Nuzman weist die Vorwürfe zurück. Sein Pass wurde eingezogen, sein Anwesen in der vergangenen Woche in Rio de Janeiro durchsucht und seine Konten eingefroren. Um mehr Informationen zum Fall zu erhalten, haben Anwälte des IOC Kontakt zu brasilianischen Ermittlern aufgenommen. "Glaubwürdigkeit ist extrem wichtig für uns", sagte Bach.

Nicht nur die Vergangenheit ist ein Problem

Auch in Bezug auf die im kommenden Jahr stattfindenden Olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang (9. bis 25 Februar 2018) musste sich Bach unangenehmen Fragen stellen. Der IOC-Präsident gab in Bezug auf die Sicherheitslage in Südkorea aber Entwarnung. Bach sagte, dass er trotz der Nordkorea-Krise keine Gefahr für die Winterspiele 2018 sehe. Alle Signale die er von Regierungen und Nationalen Olympischen Komitees empfange, zeigten, dass die Spiele stattfinden könnten. Er sehe keine Gründe für Nationale Olympische Komitees, aus Sicherheitsgründen auf die Winterspiele in Südkorea zu verzichten.

Pyeongchang liegt weniger als 100 Kilometer von der Grenze zum weitgehend isolierten Nordkorea entfernt. Dieses hatte zuletzt mit Raketen- und Atomtests die Spannungen immer weiter verschärft. Am Montag verabschiedete der UN-Sicherheitsrat in New York einstimmig neue Strafmassnahmen gegen Nordkorea. So sollen die Öllieferungen in das Land begrenzt werden.

DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
OLYMPIA ARTIKEL
HOLT ER SEINE FüNFTE OLYMPIA-GOLDMEDAILLE?
COLOGNA KÄMPFT UM GOLD UND GEGEN DEN FÜNFZIGER-FLUCH
Von sport.ch | Si
MY FIRST: NICOLAS HUBER (SUI)
''DIE ERSTE VERLETZUNG WAR, ALS ICH VOM TRIPP TRAPP GEFALLEN BIN UND MIR DEN ARM GEBROCHEN HABE''
Von SPORTAL HD
DER SIEG üBER FAVORIT KANADA üBERWäLTIGT DIE SCHWEIZER CURLER
PÄTZ NACH BRONZE: ''GENIAL, DASS SICH DIE GANZE ARBEIT AUSGEZAHLT HAT!''
Von Darius Herzog
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
DER NEUE CHEFTRAINER LUDOVIC MAGNIN SOLL DIE HOHEN ANSPRüCHE ERFüLLEN
FLEXIBILITÄT UND UNBERECHENBARKEIT - IN DIESE RICHTUNG WILL DER FCZ
Von Dillon Roth
DATACENTER: FC LUZERN VS. FC THUN
HÄLT DIE SERIE UNTER SEOANE AUCH OHNE DREI STAMMKRÄFTE?
Von Damian Möschinger
BüRKI TRIFFT MIT DORTMUND AUF SALZBURG
SCHWEIZER DUELL IN DEN ACHTELFINALS DER EUROPA LEAGUE
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
SCHWEIZER GEHöRT IM PARALLEL-RIESENSLALOM ZU DEN TOPFAVORITEN 
NEVIN GALMARINIS ENTWICKLUNG ZUM OLYMPIA-FAVORITEN
Von Si
NACH DEM GEWINN VON SILBER IM OLYMPIA-SLALOM 
''IM MOMENT IST ALLES NOCH UNGLAUBLICH FüR MICH''
Von Si
FüR DIE KOMMENDE SAISON 
NEUER FERRARI UND SILBERPFEIL VORGESTELLT
Von Si
ENTTäUSCHENDER BIATHLON-ABSCHLUSS FüR DIE SCHWEIZ 
GOLD FüR SCHWEDEN - SCHWEIZER NUR AUF PLATZ 15
Von Si
INTERNATIONALER SPORTGERICHTSHOF CAS VERRINGERT STRAFE 
CONSTANTIN FüNF STATT NEUN MONATE GESPERRT
Von Si
MEHR LADEN