!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
OLYMPIA
 
OLYMPIA
Schweizer Kombi-Pleite
Marcel Hirscher gewinnt erstes Olympia-Gold
13.02.2018, 07:46
Von sport.ch | Si
DEIN KOMMENTAR
 

Marcel Hirscher kann die letzte Lücke in seinem grossartigen Palmares schliessen. Erstmals wird der sechsfache Weltcup-Gesamtsieger aus Österreich Olympiasieger.

Hirscher gewann die Kombination 23 Hundertstel vor dem Franzosen Alexis Pinturault und 1,02 Sekunden vor dessen Landsmann Victor Muffat-Jeandet. Bisher stand Hirscher bei Olympia mit einer einzigen Silbermedaille zu Buch, die er vor vier Jahren in Sotschi im Slalom errungen hatte.

Hirscher hatte nach einer unerwartet starken Abfahrt, die er mit lediglich 1,32 Sekunden auf die Bestzeit des Deutschen Thomas Dressen beendet hatte, wieder einmal einen Slalom der Sonderklasse gezeigt. Insbesondere beeindruckte, wie Hirscher gegen die Windböen kämpfte. Der Salzburger wurde stärker benachteiligt als seine Gegner und hatte praktisch keine Bodensicht, doch dessen ungeachtet war er der Schnellste im Slalom.

Schweizer enttäuschen auf ganzer Linie

Die Schweizer konnten nicht in den Kampf um die Medaillen eingreifen. Luca Aerni, der letzten Winter in St. Moritz eine Hundertstelsekunde vor Hirscher Weltmeister in der Kombination geworden war, zeigte eine recht respektable Abfahrt. Er verlor zwar rund acht Zehntel auf Hirscher, aber mit einem guten Slalom wäre noch einiges möglich gewesen. Doch zwischen den engen Stangen konnte Aerni nicht wie gewohnt auftrumpfen. Der Berner verlor alleine im Slalom über zwei Sekunden auf die Bestzeit und so blieb ihm letztlich nur der 11. Schlussrang.

Knapp hinter Aerni klassierten sich die beiden Bündner Mauro Caviezel (12.) und Carlo Janka (15.). Caviezel hatte seine Chancen schon in der Abfahrt vertan. Dort war der WM-Dritte der Kombination 2017 als 11. bester Schweizer, doch auf die starken Slalomfahrer konnte er die entscheidende Differenz nicht herausfahren. Carlo Janka, der mit seinem angerissenen Kreuzband seinen ersten Renneinsatz des Winters absolvierte, hielt sich bemerkenswert. Vor allem im Slalom wehrte er sich recht gut.

Justin Murisier, der als 30. der Abfahrt den Slalom eröffnen konnte, geriet im oberen Teil in Rücklage und schied dann mit einem Einfädler aus.

DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
OLYMPIA ARTIKEL
MY FIRST: LUCA DE ALIPRANDINI (ITA)
''MEINE EIGENTLICH ERSTEN WELTCUP-PUNKTE WAREN IN BEAVER CREEK, ABER...''
Von SPORTAL HD
DER ZEITUNGS-RüCKBLICK AUF DIE OLYMPISCHEN WINTERSPIELE
MODERNE SCHWEIZ, GRÜMPELTURNIER UND MUMPITZ
Von sport.ch | Si
DER RüCKBLICK AUF DIE OLYMPISCHEN WINTERSPIELE AUS SCHWEIZER SICHT
UNVERGESSLICHE HIGHLIGHTS, BITTERE ENTTÄUSCHUNGEN UND NOCH VIELES MEHR!
Von Andreas Aeschbach
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
NEUE KARRIEREPLäNE:
WIRD FEDERER BALD MODEDESIGNER?
Von Andreas Aeschbach
DER SOMMER-TRANSFER-WAHNSINN IST ZURüCK!
TRANSFERTICKER: HAT DER BVB EINEN PICZCEK-BACKUP GEFUNDEN?
Von sport.ch
DIE VERGANGENHEIT SPRICHT FüR DEN ''UNDERDOG''
DER FCZ IST EINE CUP-MANNSCHAFT, YB DEFINITIV NICHT
Von sport.ch
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
DER SOMMER-TRANSFER-WAHNSINN IST ZURüCK! 
TRANSFERTICKER: HAT DER BVB EINEN PICZCEK-BACKUP GEFUNDEN?
Von sport.ch
SAISONRüCKBLICK THUN: UND JäHRLICH GRüSST DER KLASSENERHALT 
SEELENRUHE IM BERNER OBERLAND - THUN SCHöPFT MöGLICHKEITEN EINMAL MEHR AUS
Von sport.ch
BESTES EXPANSIONSTEAM ALLER SPORTARTEN 
RIESENSENSATION LIEGT IN DER LUFT: DIE ''VERSTOSSENEN'' SCHLAGEN ZURüCK!
Von Si
RODRIGUEZ-BRüDER VERöFFENTLICHEN IHR BUCH 
ROBERTO: ''ES GAB MOMENTE, DA FLOSS AUCH EINE TRäNE''
Von SPORTAL HD
MEHR LADEN