!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
OLYMPIA
LÄNDERSPIEL
LETTLAND
0
SCHWEIZ
0
19:40
EUROPA LEAGUE
OLYMPIQUE MARSEILLE
0
RB SALZBURG
0
21:05
EUROPA LEAGUE
FC ARSENAL
0
ATLETICO MADRID
0
21:05
 
OLYMPIA
Beim Olympia-Slalom heisst es einmal mehr; alle gegen Shiffrin
Überflügelt Wendy Holdener ausgerechnet bei Olympia ihre grösste Konkurrentin?
13.02.2018, 16:08
Von Damian Möschinger
DEIN KOMMENTAR
Damian Möschinger

Am Valentinstag, also dem 14. Februar, steigt für die Frauen endlich das erste alpine Olympia-Rennen. Für die Technikerinnen gilt es im Slalom Ernst und wer dann die grosse Favoritin ist, ist wohl allen klar. Mikaela Shiffrin ist natürlich die Frau, die es zu schlagen gilt. Auch Wendy Holdener gehört zu den heissesten Medaillen-Kandidatinnen. Schafft sie es ausgerechnet in PyeongChang, ihren ersten Slalom-Sieg einzufahren?

Das Wunderkind wieder einmal die grosse Gejagte

Diese junge Amerikanerin ist und bleibt einfach ein grosses Phänomen. Auf die Frage, was denn Mikaela Shiffrin, welche bereits über vierzig Weltcup-Siege auf dem Konto hat, so viel besser als ihre Konkurrentinnen mache, hat selbst Elia Zurbriggen keine Antwort auf Lager: "Sie fährt einfach sehr gut Ski, auch was die Technik angeht." In dieser Saison demonstrierte Shiffrin wieder einmal ihre ganze Klasse und konnte in ihrer Paradedisziplin sechs von acht Slaloms für sich entscheiden. Nur den ersten und den bisher letzten Slalom konnte sie nicht gewinnen. Insbesondere die Tatsache, dass Shiffrin zuletzt auch das ein oder andere Mal ausgeschieden ist, lässt die Konkurrentinnen jedoch etwas hoffen. "Es kochen alle auch nur mit Wasser", sagte Zurbriggen in "The Snow Lodge", auch eine Mikaela Shiffrin ist schliesslich nur ein Mensch und kein Roboter. Ein weiterer Aspekt fügt Zurbriggen an, was der Konkurrenz Hoffnung machen könnte: "Es ist Olympia und das heisst, dass der Druck auf ihr noch grösser als sonst ist. Ausserdem liefen die letzten Rennen nicht wie gewünscht und dadurch könnte der Slalom vielleicht doch noch spannend werden." Auch Paul Accola bläst ins gleiche Horn und sieht dem Fakt, dass sie im letzten Slalom vor den Olympischen Spielen ausgeschieden ist, einen Vorteil für die Konkurrentinnen, da "sie jetzt auch merken, dass Shiffrin eben nur ein Mensch sei."

Es kochen alle nur mit Wasser

Trotz allem gilt die 22-jährige Amerikanerin als absolute Topfavoritin, konnte sie doch schon vor vier Jahren in Sotschi auf überlegene Art und Weise Gold gewinnen. Die Amerikanerin weiss daher, wie man bei einem Grossanlass agieren muss. Sie wird wegen ihres jungen Alters in Zukunft noch ganz viele Rennen gewinnen, sofern bei ihr die Gesundheit mitmacht und sie auch nicht die Motivation verlieren wird.

Richten wir aber nochmals den Fokus auf den Olympia-Slalom; wer ausser Shiffrin könnte sonst noch für den Sieg in Frage kommen? Eine, die definitiv reif für das oberste Treppchen wäre, ist zum Glück Schweizerin und heisst Wendy Holdener.

Schwyzerin die Zuverlässigkeit in Person

Wendy Holdener ist die mit Abstand beste Schweizer Technikerin. In dieser Saison kommt sie bereits auf acht Podestplätze, von welchen sie fünf Stuck im Slalom herausfahren konnte. Eine Medaille wäre für ihre Konstanz somit der faire Lohn. Ein entscheidendes Puzzle-Teil fehlt ihr jedoch noch, konnte sie in ihrer Karriere bisher doch noch nie ein Slalomrennen gewinnen. Vor allem Mikaela Shiffrin stand ihr dabei meistens vor der Sonne. Was fehlt ihr also, um endlich einmal vor der Amerikanerin zu stehen? Für Paul Accola liegt es ganz klar in ihren eigenen Füssen: "Sie muss einfach das Gefühl einmal haben, Shiffrin packen zu können. Vielleicht sollte sie auch einmal ein bisschen weniger auf die Trainer hören."

Vielleicht sollte sie auch einmal ein bisschen weniger auf die Trainer hören

Fakt ist jedoch, dass Shiffrin schon ein wenig zum Schicksal von Holdener geworden ist. Aus ihrer Sicht bleibt natürlich zu hoffen, dass diese Tatsache sie umso mehr anstachelt und motiviert und keine Resignation zur Folge hat. Paul Accola denkt auch, dass sie "dadurch vielleicht auch mal was anderes probieren könne." Elia Zurbriggen denkt auch, dass beides möglich wäre: "Wenn man in jedem Rennen immer nur Zweite wird, dann kann das schon an einem selbst nagen, aber es kann auch anstacheln und zur Folge haben, dass man dann mal was Neues probiert, was in der Zukunft dann erfolgsversprechender sein könnte." Bleibt aus Schweizer Sicht zu hoffen, dass Holdener vielleicht genau im Olympia-Slalom das richtige Rezept finden und zuschlagen wir. Es wäre jedoch falsch, würde man den Fokus nur auf Shiffrin legen, fahren doch mit Hansdotter und Vhlova auch noch andere Konkurrentinnen mit, die sehr gefährlich sind. Auch eine ganz junge Schweizerin hat enormes Potenzial, doch leider wird sie dieses in Südkorea nicht demonstrieren können.

Der Schock, bevor die Winterspiele überhaupt richtig begonnen haben

Mélanie Meillard, die blutjunge Schweizerin, verletzte sich im Riesenslalom-Training schwer. Sie zog sich dabei eine komplexe Knieverletzung zu und musste dementsprechend zurück in die Schweiz fliegen. Ein schwerer Schlag für die Schweizer Delegation, hatte man sie in den technischen Disziplinen doch als Geheimfavoritin auf dem Zettel. Aufgrund ihres Ausfalls lastet nun natürlich der ganze Druck ganz allein auf den Schultern von Wendy Holdener, auch was den Riesenslalom angeht, obwohl man in dieser Disziplin natürlich nicht von einer Medaille ausgehen darf. Dort werden andere Frauen, vor allem Rebensburg und Worley, um die Medaillen mitreden. 

Der Slalom der Frauen verspricht auf dem Papier eigentlich keine wirkliche Spannung, da die Siegerin schon feststeht. Die Schweiz hofft jedoch, dass Wendy Holdener etwas dagegen hat und das ihre grosse Stunde im Slalom vielleicht genau an diesen Olympischen Spielen schlagen wird. Das Potenzial dazu ist zweifelsohne vorhanden. Ob sie es nun auch am Tag X abrufen kann? Am morgigen Valentinstag werden wir schlauer sein. Selbstverständlich könnt ihr den ersten Lauf des Slaloms dann bei uns im Live-Ticker ab 02.15 Uhr mitverfolgen.

Falls du "The Snow Lodge" vom 8. Februar verpasst hast, kannst du selbstverständlich auch die ganze Sendung jederzeit noch einmal im Replay anschauen!

DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
OLYMPIA ARTIKEL
MY FIRST: LUCA DE ALIPRANDINI (ITA)
''MEINE EIGENTLICH ERSTEN WELTCUP-PUNKTE WAREN IN BEAVER CREEK, ABER...''
Von SPORTAL HD
DER ZEITUNGS-RüCKBLICK AUF DIE OLYMPISCHEN WINTERSPIELE
MODERNE SCHWEIZ, GRÜMPELTURNIER UND MUMPITZ
Von sport.ch | Si
DER RüCKBLICK AUF DIE OLYMPISCHEN WINTERSPIELE AUS SCHWEIZER SICHT
UNVERGESSLICHE HIGHLIGHTS, BITTERE ENTTÄUSCHUNGEN UND NOCH VIELES MEHR!
Von Andreas Aeschbach
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
LAKERS-STüRMER ZEIGT NACH AUFSTIEG üBERGLüCKLICH
MOSIMANN: ''WIR HABEN DIESE SAISON ALLES ERREICHT!''
Von Damian Möschinger
DER SUPER-LEAGUE-TALK MIT LORIS BENITO
''WIE SCHÖN IST ES, ENDLICH WIEDER SCHMERZ- UND VERLETZUNGSFREI ZU SEIN, LORIS?''
Von SPORTAL HD
WALKER, BALTISBERGER UND KOSSMANN äUSSERN SICH ZU SPIEL 6
BALTISBERGER: ''SIE HATTEN WENIGER VOM SPIEL, JEDOCH DIE CHANCEN GENUTZT''
Von SPORTAL HD
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
DIE GROSSE VORSCHAU ZUM SIEBTEN SPIEL DER LIGAQUALIFIKATION 
SHOWDOWN IM KAMPF UM DEN PLATZ AN DER SONNE
Von sport.ch
MAXIM LAPIERRE - EIN MANN, WELCHER POLARISIERT 
DAS BERüHMTESTE GRINSEN IM SCHWEIZER EISHOCKEY
Von sport.ch
DER AUFSTEIGER DER ZSC LIONS GIBT SICH VOR SPIEL 6 ZUVERSICHTLICH 
BERNI: ''WENN WIR SIE JAGEN, ZWINGEN WIR SIE ZU FEHLERN''
Von SPORTAL HD
DIESE VIER GRüNDE SPRECHEN FüR DIE LöWEN 
DESHALB MACHEN DIE ZSC LIONS NUN DEN SACK ZU
Von sport.ch
DER DEUTSCHE HAT DEFINITIV SEINE STäRKEN, DIE FüR IHN SPRECHEN 
THORSTEN FINK - DER RICHTIGE MANN FüR DIE GRASSHOPPERS?
Von sport.ch
EHC KLOTEN VS. RAPPERSWIL-JONA LAKERS 1:2 N.V. 
DIE LAKERS SIND ZURüCK IN DER NATIONAL LEAGUE!!!
Von Si
MEHR LADEN