!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
RADSPORT
PREMIER LEAGUE
FC EVERTON
3
SWANSEA CITY
1
 
WELTCUP IN ALTA BADIA
PARALLEL-RIESENSLALOM DER HERREN
 
 
 
ENDE
PRIMERA DIVISIÓN
FC MALAGA
0
REAL BETIS
2
ENDE
 
RADSPORT
Vuelta a España, 20. Etappe
Etappensieg für Contador - Froome verteidigt am Berg Leadertrikot
09.09.2017, 18:32
Von sport.ch | Si
DEIN KOMMENTAR
 

Die letzte Bergankunft und die zweitletzte Etappe der Vuelta kennt zwei Sieger: Alberto Contador gewinnt die Etappe; Chris Froome bleibt Leader.

Froome steht unmittelbar vor seinem ersten Gesamtsieg an der Spanien-Rundfahrt. Der Brite verteidigte in der schwierigen Etappe mit der Bergankunft auf dem Angliru sein rotes Leadertrikot erfolgreich.

Den Tagessieg sicherte sich Alberto Contador. Der 34-jährige Spanier, der am Sonntag seine Karriere beenden wird, hatte im gefürchteten Schlussanstieg mit seinen bis zu 23 Prozent steilen Rampen bereits früh zu einem Vorstoss angesetzt. Zwischenzeitlich betrug sein Vorsprung im 12,5 km langen Anstieg auf Froome und die anderen Mitfavoriten mehr als eine Minute.

Letztendlich rettete Contador 17 Sekunden auf Froome und dessen Sky-Teamkollege Wout Poels ins Ziel und sorgte damit für den ersten spanischen Etappensieg an dieser 72. Vuelta.

Contador nahe am dem Podest

In der Gesamtwertung verbesserte sich Contador auf Kosten des Niederländers Wilco Kelderman vom 5. in den 4. Rang.

Sollte Froome, der nun 2:15 Minuten vor dem Italiener Vincenzo Nibali und 2:51 Minuten vor dem Russen Ilnur Sakarin führt, am Sonntag die flache Schlussetappe nach Madrid schadlos überstehen, würde er sich zum ersten britischen Gesamtsieger der Vuelta küren. Zudem wäre er der erste Fahrer seit fast 40 Jahren, der die Tour de France und die Vuelta in einer Saison für sich entscheiden kann. Bislang war dieses Double mit den Franzosen Jacques Anquetil (1963) und Bernard Hinault (1978) erst zwei Fahrern gelungen.

DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
RADSPORT ARTIKEL
SCHWEIZER WILL AN DER WM EIN WöRTCHEN MITREDEN
ALBASINIS QUALITÄTEN FÜR GROSSE RENNEN
Von sport.ch | Si
IST DER SLOWAKE IN NORWEGEN ZU STOPPEN?
UNBERECHENBARE STRASSEN-WM - PETER SAGAN STREBT DAS TRIPLE AN
Von sport.ch | Si
URNERIN VERSUCHT SICH IM STRASSENRENNEN
BIKERIN INDERGAND AUF FREMDEM TERRAIN
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
''EL JEFECITO'' WILL WIEDER STAMMSPIELER SEIN
MASCHERANO VOR ABSCHIED: DER PICASSO DER GRÄTSCHE
Von SPORTAL
SCHWEIZER NICHT VORNE DABEI - BESTER IST MURISIER MIT RANG 7
MATTS OLSSON GEWINNT SEIN ERSTES WELTCUP-RENNEN IM PARALLEL-RIESEN
YB HAT VOR DER WINTERPAUSE ZWEI PUNKTE VORSPRUNG AUF DEN FC BASEL
SPANNUNG IST IM MEISTERRENNEN IN DER RÜCKRUNDE GARANTIERT
Von David Marbach
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
DIE TOPS UND DER FLOP ZUR PARTIE FC ST. GALLEN VS. FC SION 
EINE BESCHEIDENE SCHIEDSRICHTER-LEISTUNG UND EIN GELUNGENES COMEBACK
Von sport.ch
THOMAS ROOST üBER DIE BEDEUTUNG DES INTERNATIONALEN WETTBEWERBS  
WAS LERNEN WIR VON DER CHAMPIONS HOCKEY LEAGUE?
Von sport.ch
DIE TOPS UND DER FLOP ZUR PARTIE FC THUN VS. FC LUGANO 
EIN ROUTINIER ALS UNSICHERHEITSFAKTOR UND EIN UNVERZICHTBARER SPIELMACHER
Von sport.ch
SCL TIGERS VS. ZSC LIONS 2:1 
DANK HEIMSIEG GEGEN DEN ZSC: LANGNAU üBER DEM STRICH
Von sport.ch
NäCHSTE CHANCE DAZU BIETET SICH IN COURCHEVEL 
LARA GUT MAHNT SICH SELBST, GEDULDIG ZU SEIN
Von Si
ÖSTERREICHER FüHLT SICH IN AMBRI SEHR WOHL 
ZWERGER: ''WIR HABEN EINE SUPER CHEMIE IM TEAM''
Von SPORTAL HD
MEHR LADEN