!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
RADSPORT
PREMIER LEAGUE
LEICESTER CITY
1
WEST BROMWICH ALBION
1
 
CHALLENGE LEAGUE
FC WINTERTHUR
0
FC RAPPERSWIL-JONA 1928
1
SERIE A
HELLAS VERONA
1
BENEVENTO CALCIO
0
ENDE
PRIMERA DIVISIÓN
UD LAS PALMAS
2
CELTA VIGO
5
ENDE
 
RADSPORT
Beim Sieg von Peter Sagan
Albasini guter Siebter dank cleverer Teamleistung
24.09.2017, 20:27
Von sport.ch | Si
DEIN KOMMENTAR
 

Die Vertreter von Swiss Cycling liefern im WM-Strassenrennen im norwegischen Bergen eine starke Leistung ab. Michael Albasini sprintet in den starken 7. Rang.

Als auf der letzten von zwölf Runden und nach 255 Kilometern das Finale lanciert wurde, waren die Schweizer ganz vorne dabei. Silvan Dillier führte das Feld als Leader in den letzten Anstieg, dicht gefolgt von Michael Albasini. Dillier legte mit dem Effort die Grundlage dafür, dass Albasini mit den Besten über den Berg kam und schliesslich in der Spitzengruppe die Zielgerade erreichte.

Auf den letzten Metern bewies Albasini wie bereits vor einer Woche bei zwei kleineren Rennen in Italien seine Qualitäten als Sprinter. Der Thurgauer, der mit seinen bald 37 Jahren als Viertältester überhaupt in das WM-Rennen gestartet war, musste vor hunderttausenden euphorischen Zuschauern an der Strecke nur sechs Fahrern den Vortritt lassen. Er sorgte damit für das beste Schweizer WM-Ergebnis seit sechs Jahren.

Noch leicht behindert worden

Wäre er vom Franzosen Julian Alaphilippe nicht noch leicht abgedrängt worden, hätte Albasini wohl ein noch besseres Resultat erreicht. "Das gibt es halt in einem Sprint", kommentierte der Routinier die Szene, die ihn "zwei, drei Positionen" kostete, seine Freude über das Ergebnis aber nicht trübte.

"Ich zeigte heute, dass ich mit den besten Fahrern mithalten konnte. Am Ende waren die besten Sprinter halt immer noch da, insofern ist es ein sehr gutes Resultat", sagte der Thurgauer, der zwar als endschneller Fahrer gilt, aber nicht zu den klassischen Sprintern zählt.

Nun Cancellara zuletzt noch besser

In den letzten Jahren hatte an einer WM einzig Fabian Cancellara zweimal ein besseres Resultat für die Schweiz eingefahren, 2009 in Mendrisio (5.) und 2011 in Kopenhagen (4.). Albasinis bisher beste Klassierung war ein 17. Rang an den Titelkämpfen 2012 im niederländischen Valkenburg. Damals hatte er (in Abwesenheit Cancellaras) zum bisher einzigen Mal die Schweizer Equipe als Leader angeführt.

"Wenn man mit nur sechs Fahrern in das Rennen steigen kann, dann darf man keinen zu früh opfern", hielt Nationaltrainer Danilo Hondo fest. Der Deutsche war mit seinen Schützlingen, die alle das Ziel erreichten, dann auch entsprechend zufrieden.

Ein positives Fazit über das Rennen zog auch Thomas Peter, der Leistungssportchef von Swiss Cycling: "Mit dem 7. Rang ist uns ein Top-Resultat gelungen. Das Team als Ganzes hat ein sehr starkes Rennen gezeigt." Für Peter war es ein "versöhnlicher Abschluss" der WM, nachdem er sich zuvor insbesondere in den Zeitfahren ein besseres Abschneiden erhofft hatte.

DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
RADSPORT ARTIKEL
IST DER SLOWAKE IN NORWEGEN ZU STOPPEN?
UNBERECHENBARE STRASSEN-WM - PETER SAGAN STREBT DAS TRIPLE AN
Von sport.ch | Si
URNERIN VERSUCHT SICH IM STRASSENRENNEN
BIKERIN INDERGAND AUF FREMDEM TERRAIN
Von sport.ch | Si
ZEITFAHR-PARCOURS NICHT NACH GUSTO DES SCHWEIZERS
GELINGT STEFAN KÜNG HEUTE EINE ÜBERRASCHUNG?
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
NUR BEDINGT REUE BEI CONSTANTIN
CC: ''ICH KANN NICHTS BEREUEN, DAS VERDIENT WAR''
Von David Marbach
SIND DIE SEELäNDER BEREIT FüR DEN NäCHSTEN MEILENSTEIN?
DER EHC BIEL-BIENNE ZWISCHEN ABSTIEGSÄNGSTEN UND HALBFINAL-AMBITIONEN
Von Flavien Gousset
''IMMER DAS, WAS ICH HABEN WOLLTE''
JAVI MARTINEZ: HÜTER DER ORDNUNG
Von SPORTAL
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
WER HAT üBERZEUGT? WER ENTTäUSCHT? WIR LIEFERN DIE ÜBERSICHT 
SöLDNERCHECK: DIE EINEN WERDEN KRITISIERT UND DIE ANDEREN HOCHGELOBT
Von sport.ch
THOMAS ROOST SCHAUT FüR UNS IN DIE NHL-KRISTALLKUGEL 
DIE ANAHEIM DUCKS, FLORIDA PANTHERS UND MONTREAL CANADIENS UNTER DER LUPE
ROGER FEDERER VS. JUAN MARTIN DEL POTRO 3:6, 6:3, 6:4 
FEDERER BESIEGT DEL POTRO UND STEHT IM TRAUMFINAL GEGEN NADAL
Von Si
FC LUGANO VS. FC BASEL 0:4 
BASEL SCHLäGT LUGANO 4:0 - AJETI TRIFFT BEI RüCKKEHR
Von Si
6:4 UND 6:3 GEGEN RAFAEL NADAL 
ROGER FEDERER TRIUMPHIERT IN SHANGHAI!
Von sport.ch
SWISS-LEAGUE-RUNDE IN DER ÜBERSICHT 
RAPPERSWIL-JONA UND LANGENTHAL IM GLEICHSCHRITT
Von Si
MEHR LADEN