!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
RADSPORT
LÄNDERSPIEL
LETTLAND
0
SCHWEIZ
0
19:40
EUROPA LEAGUE
OLYMPIQUE MARSEILLE
0
RB SALZBURG
0
21:05
EUROPA LEAGUE
FC ARSENAL
0
ATLETICO MADRID
0
21:05
 
RADSPORT
Däne Pedersen und Belgier Gilbert komplettieren das Podium
Niederländer Terpstra gewinnt Flandern-Rundfahrt
01.04.2018, 17:23
Von sport.ch | Si
DEIN KOMMENTAR
 

Die 102. Ausgabe der Flandern-Rundfahrt wird zur Beute von Niki Terpstra. Der Niederländer vom Team QuickStep Floors feiert nach 266 km von Antwerpen nach Oudenaarde einen Solosieg.

Mit Terpstra setzte sich einer der Favoriten durch. Wie bei seinem Sieg am Vorbereitungsrennen E3 in Harelbeke am Freitag vor einer Woche bewies der Vorjahresdritte auch am Ostersonntag seine gute Form. Die entscheidende Attacke startete er 27 km vor dem Ziel am Kruisberg, dem drittletzten von 18 giftigen Rampen ("Hellingen").

Die restlichen Favoriten waren sich nach der Attacke von Terpstra nicht einig; keiner wollte oder konnte die Verantwortung übernehmen. Und so rettete der 33-Jährige den herausgefahrenen Vorsprung locker ins Ziel. Zweiter wurde der dänische Überraschungsmann Mads Perdersen. Der belgische Vorjahressieger Philippe Gilbert musste sich mit Rang 3 begnügen.

Für Terpstra war es nach dem Triumph am Kopfstein-Klassiker Paris - Roubaix 2014 der zweite Sieg an einem der fünf Radsport-Monumente.

Schweizer nur in der Rolle der Helfer

Stefan Küng zeigte ein starkes Rennen. Der Thurgauer aus dem Team BMC leistete für seinen belgischen Captain Greg van Avermaet (5.) wichtige Helferdienste, ehe er rund 45 km vor dem Ziel dem Kräfteverschleiss Tribut zollen musste und den Anschluss an die Favoritengruppe verlor.

Küng musste in der zweiten Rennhälfte zusätzliche Führungsarbeit übernehmen, weil sein Landsmann und Teamkollege Michael Schär 98 km vor dem Ziel unverschuldet in einen Massensturz verwickelt war. Der Luzerner musste das Rennen aufgeben, kam mit zahlreichen Schürfwunden aber relativ glimpflich davon.

DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
RADSPORT ARTIKEL
THE NEWS CENTER 1ON1: FABIAN CANCELLARA (TEIL 1)
''JEDES ZEITFAHREN UND JEDER PROLOG WAR FÜR MICH ETWAS SPEZIELLES''
Von SPORTAL HD
ITALIENER SETZT SICH VOR HEIMISCHEM PUBLIKUM DURCH
NIBALI GEWINNT IN SANREMO ERSTEN FRÜHJAHRSKLASSIKER
Von sport.ch | Si
SCHURTER UND NEFF GEHöREN ZU DEN FAVORITEN
MOUNTAINBIKER STARTEN IN SÜDAFRIKA IN DIE SAISON
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
ZSC LIONS VS. HC LUGANO 2:3
JETZT IM VIDEO: KEINE MEISTERFEIER IM HALLENSTADION!
Von SPORTAL
EHC KLOTEN VS. RAPPERSWIL-JONA LAKERS 1:2 N.V.
JETZT IM VIDEO: MOSIMANN KÜRT SICH ZUM AUFSTIEGS-HELDEN!!!
Von SPORTAL
EHC KLOTEN VS. RAPPERSWIL-JONA LAKERS 1:2 N.V.
DIE LAKERS SIND ZURÜCK IN DER NATIONAL LEAGUE!!!
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
DIE GROSSE VORSCHAU ZUM SIEBTEN SPIEL DER LIGAQUALIFIKATION 
SHOWDOWN IM KAMPF UM DEN PLATZ AN DER SONNE
Von sport.ch
MAXIM LAPIERRE - EIN MANN, WELCHER POLARISIERT 
DAS BERüHMTESTE GRINSEN IM SCHWEIZER EISHOCKEY
Von sport.ch
DER AUFSTEIGER DER ZSC LIONS GIBT SICH VOR SPIEL 6 ZUVERSICHTLICH 
BERNI: ''WENN WIR SIE JAGEN, ZWINGEN WIR SIE ZU FEHLERN''
Von SPORTAL HD
DIESE VIER GRüNDE SPRECHEN FüR DIE LöWEN 
DESHALB MACHEN DIE ZSC LIONS NUN DEN SACK ZU
Von sport.ch
DER DEUTSCHE HAT DEFINITIV SEINE STäRKEN, DIE FüR IHN SPRECHEN 
THORSTEN FINK - DER RICHTIGE MANN FüR DIE GRASSHOPPERS?
Von sport.ch
EHC KLOTEN VS. RAPPERSWIL-JONA LAKERS 1:2 N.V. 
DIE LAKERS SIND ZURüCK IN DER NATIONAL LEAGUE!!!
Von Si
MEHR LADEN