!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
SPORTMIX
CHAMPIONS LEAGUE
ZSKA MOSKAU
0
SL BENFICA
0
18:00
CHAMPIONS LEAGUE
QARABAG AGDAM
0
FC CHELSEA
0
18:00
CHAMPIONS LEAGUE
FC BASEL
0
MANCHESTER UNITED
0
20:45
CHAMPIONS LEAGUE
PARIS ST.-GERMAIN
0
CELTIC FC
0
20:45
CHAMPIONS LEAGUE
RSC ANDERLECHT
0
BAYERN MÜNCHEN
0
20:45
CHAMPIONS LEAGUE
ATLETICO MADRID
0
AS ROM
0
20:45
CHAMPIONS LEAGUE
JUVENTUS TURIN
0
FC BARCELONA
0
20:45
CHAMPIONS LEAGUE
SPORTING CP
0
OLYMPIAKOS PIRÄUS
0
20:45
CHAMPIONS LEAGUE
KONFERENZ
 
20:45
 
MEHR SPORT
Nach Steingruber wollen nun auch die Männer liefern
Pablo Brägger und Oliver Hegi kämpfen am Reck um die Medaillen
08.10.2017, 12:00
Von sport.ch | Si
DEIN KOMMENTAR
 

Nach Bronze von Giulia Steingruber am Sprung bietet sich dem STV zum Abschluss der WM in Montreal die nächste Medaillenchance. Pablo Brägger und Oliver Hegi gehören am Reck zu den Mitfavoriten.

Es sind aufregende Tage für den Schweizerischen Turnverband in Montreal. Sieben Finalplätze an einer WM, das beste WM-Ergebnis eines Schweizer Mehrkämpfers seit Urzeiten, das geglückte Comeback von Giulia Steingruber auf internationaler Bühne mit dem sensationellen Gewinn der Bronzemedaille am Sprung. Und der Höhepunkt folgt möglicherweise erst noch. Zum Abschluss der WM kämpfen Pablo Brägger und Oliver Hegi am Reck um die Medaillen.

Die Ausgangslage ist vielversprechend. Als Zweiter und Vierter der Qualifikation treten Brägger und Hegi zum Final an, als einzige Nation stellt die Schweiz am Königsgerät mit dem Gold- und Silbermedaillengewinner der Europameisterschaften in Cluj-Napoca zwei Finalisten. Keiner turnte schwieriger als Brägger, nur der Russe David Beljawski turnte schöner als Hegi. "Sie haben gute Chancen, eine Medaille zu machen", ist Felix Stingelin, der Chef Spitzensport des STV, überzeugt.

Damit macht man sich nur kaputt.

Brägger untermauerte mit Platz 12 im Mehrkampffinal, dass seine Form stimmt - trotz einer leichten Erkältung, mit der er und seine Teamkollegen in den Tagen von Montreal zu kämpfen hatten. Der 24-Jährige aus Oberbüren ist sich der verheissungsvollen Ausgangslage am Reck bewusst. "Sich auf die Rangierung zu fokussieren und versuchen, den zweiten Rang der Qualifikation zu bestätigen, bringt aber nichts. Damit macht man sich nur kaputt."

Zu seinem ersten Auftritt in einem WM-Gerätefinal kommt Brägger bereits eine gute Stunde vor dem abschliessenden Showdown am Reck. Am Barren tritt er als Achter der Qualifikation allerdings nur als krasser Aussenseiter auf die Medaillen an. "Ich kann nur gewinnen."

Einige Medaillenanwärter bereits ausgeschieden 

Das Gefühl, in einem WM-Gerätefinal zu stehen, kennt Oliver Hegi. Der Aargauer qualifizierte sich bereits 2015 für den Reckfinal, in dem nach einem Sturz nur 7. Rang resultierte. "Nun versuche ich ruhig zu bleiben, das ist mir in Glasgow leider nicht gelungen", so Hegi. Daran denken, was möglich ist, will er nicht. "Ich konzentriere mich auf meine Übung."

Über die guten Klassierungen von ihm und Brägger im Vorkampf zeigte sich Hegi überrascht. Einige der Medaillenanwärter wie Kohei Uchimura, Andreas Brettschneider, Sam Mikulak, Lin Chaopan oder Manrique Larduet waren bereits in der Qualifikation auf der Strecke geblieben. Das Reck verzeiht keine Fehler.

DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
MEHR SPORT ARTIKEL
HEINZER UND CO. SCHEIDEN IN DEN VIERTELFINALS AUS
SCHWEIZER MÄNNERDEGEN-TEAM VON ITALIEN GESTOPPT
Von sport.ch | Si
DEGENFECHTER WOLLEN DAS TRAUMRESULTAT BESTäTIGEN
SAISONSTART DER SCHWEIZER WM-HELDEN
Von sport.ch | Si
TAKAM UNTERLIEGT NACH TECHNISCHEM K.O. IN 10. RUNDE
JOSHUA BLEIBT SCHWERGEWICHTS-WELTMEISTER
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
BVB MUSS MIT DER EUROPA LEAGUE PLANEN
REAL MADRID UND BESIKTAS ISTANBUL STEHT IM ACHTELFINAL
Von sport.ch | Si
HC AJOIE VS. SCL TIGERS 4:3 N.V.
AJOIE WIRFT AUCH DIE TIGERS AUS DEM CUP
Von sport.ch
HC DAVOS VS. GENF-SERVETTE HC 4:1
DER HC DAVOS BESIEGT GENF-SERVETTE
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
FCZ-TRAINER FORTE NACH DEM SPITZENKAMPF 
''WENN DU SOLCHE SPIELE GEWINNST, WIRST DU MEISTER''
Von Si
THE NEWS CENTER 1ON1: ROMAN JOSI 
''DAS ULTIMATIVE ZIEL BLEIBT NACH WIE VOR DER STANLEY-CUP''
Von SPORTAL HD
WELCHE SPIELER VERTRETEN DIE SCHWEIZ IN SüDKOREA? TEIL 1 
AUF DER SUCHE NACH DER NUMMER 1 - DIE GOALIEFRAGE ALS LUXUSPROBLEM
Von sport.ch
FüR MURAT YAKIN JEDOCH NOCH KEIN GRUND ZUR EUPHORIE 
GC STEHT IN DIESER SAISON ZUM ERSTEN MAL VOR DEM FCZ!
Von SPORTAL HD
SO SCHLUGEN SICH DIE SCHWEIZER INTERNATIONALEN AN DIESEM WOCHENENDE 
EIN TORGEFäHRLICHER VERTEIDIGER UND EIN MISSGLüCKTES STARTELF-COMEBACK
Von sport.ch
DER MAESTRO BLICKT ZURüCK: ''ES WAR FANTASTISCH'' 
ROGER FEDERERS STARKE COMEBACK-SAISON
Von SPORTAL HD
MEHR LADEN