!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
SPORTMIX
LÄNDERSPIEL
LETTLAND
0
SCHWEIZ
0
19:40
EUROPA LEAGUE
OLYMPIQUE MARSEILLE
0
RB SALZBURG
0
21:05
EUROPA LEAGUE
FC ARSENAL
0
ATLETICO MADRID
0
21:05
 
MEHR SPORT
Heinzer und Co. scheiden in den Viertelfinals aus
Schweizer Männerdegen-Team von Italien gestoppt
29.10.2017, 12:09
Von sport.ch | Si
DEIN KOMMENTAR
 

Die als Nummer 5 gesetzten Schweizer Degenfechter werden am Degen-Weltcup in Bern in den Viertelfinals von Italien gestoppt.

Die WM-Silbermedaillen-Gewinner um Max Heinzer unterlagen dem Olympia-Zweiten Italien mit 36:45 und fechten nun noch um die Plätze 5 bis 8.

Georg Kuhn konnte gegen Italien im drittletzten Gefecht gegen Andrea Santarelli zwischenzeitlich zum 25:25 ausgleichen, musste aber dennoch mit einem 26:31-Rückstand übergeben. Teamleader Heinzer konnte anschliessend gegen Enrico Garozzo noch auf 34:48 verkürzen. Doch zu mehr reichte es nicht mehr.

Denn der Tessiner Michele Niggeler, der unter anderem in Mailand mit dem italienischen Nationalteam trainiert und seine Gegner bestens kannte, musste zum Abschluss gegen Marco Fichera die Planche mit einer Minus-5-Bilanz verlassen. Dabei hatten die Italiener ihren angeschlagenen Einzel-Weltmeister Paolo Pizzo gegen die Schweiz geschont und als Ersatz draussen belassen.

Bereits in Rio eine Niederlage gegen Italien 

Die Schweizer, die im Vorjahr am Weltcup in Bern mit dem 2. Rang imponierten, hatten bereits bei Olympia in Rio eine bittere Viertelfinal-Niederlage gegen den nachmaligen Zweiten Italien kassiert. Doch an den letzten WM im Juli in Leipzig konnten sie sich auf gleicher Höhe mit einem Sieg revanchieren und holten am Ende ihrerseits Silber.

Mit einer Zitterpartie gegen Israel (45:43) hatten sich in die Schweizer in die Top 8 gekämpft. Heinzer hatte als Schweizer Schlussfechter beim Stande von 36:36 übernommen und geriet gegen Linkshänder Yuval Freilich zunächst mit drei Treffern in Rückstand (38:41), ehe er einmal mehr das Gefecht noch drehen konnte (45:43).

Souveräne Leitung im Sechzehntelfinal 

Grossen Anteil am Weiterkommen hatte da Kuhn, der im drittletzten Gefecht einen Schweizer Rückstand von sieben Treffern (21:28) übernahm und die Schweiz bis zur Übergabe an Niggeler wieder bis auf einen Zähler heranführte (31:32).

In den Sechzehntelfinals hatten sich die als Nummer 6 gesetzt gewesenen Schweizer gegen die Türkei (Nummer 27 des Turniers) noch souverän durchgesetzt.

Vom Schweizer WM-Silbermedaillen-Quartett vom Juli in Leipzig fehlte der Olympia-Vierte Benjamin Steffen. Der 35-jährige Routinier wird seinen Saisoneinstieg zu einem späteren Zeitpunkt geben. An seiner Stelle komplettierte Alexis Bayard das Schweizer Team.

DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
MEHR SPORT ARTIKEL
NACH EINEM PUNKTSIEG üBER ZWöLF RUNDEN
JOSHUA GEWINNT TITELVEREINIGUNG UND ENTTHRONT WBO-CHAMP PARKER
Von sport.ch | Si
JETZT KOMMEN AUCH NOCH DIE ITALIENER
WEITERE KONKURRENZ FÜR SION 2026 MÖGLICH
Von sport.ch | Si
SAISON IST BEREITS WIEDER IM GANG
BEACHVOLLEYBALLER RICHTEN BLICK BEREITS NACH TOKIO
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
LAKERS-STüRMER ZEIGT NACH AUFSTIEG üBERGLüCKLICH
MOSIMANN: ''WIR HABEN DIESE SAISON ALLES ERREICHT!''
Von Damian Möschinger
DER SUPER-LEAGUE-TALK MIT LORIS BENITO
''WIE SCHÖN IST ES, ENDLICH WIEDER SCHMERZ- UND VERLETZUNGSFREI ZU SEIN, LORIS?''
Von SPORTAL HD
WALKER, BALTISBERGER UND KOSSMANN äUSSERN SICH ZU SPIEL 6
BALTISBERGER: ''SIE HATTEN WENIGER VOM SPIEL, JEDOCH DIE CHANCEN GENUTZT''
Von SPORTAL HD
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
DIE GROSSE VORSCHAU ZUM SIEBTEN SPIEL DER LIGAQUALIFIKATION 
SHOWDOWN IM KAMPF UM DEN PLATZ AN DER SONNE
Von sport.ch
MAXIM LAPIERRE - EIN MANN, WELCHER POLARISIERT 
DAS BERüHMTESTE GRINSEN IM SCHWEIZER EISHOCKEY
Von sport.ch
DER AUFSTEIGER DER ZSC LIONS GIBT SICH VOR SPIEL 6 ZUVERSICHTLICH 
BERNI: ''WENN WIR SIE JAGEN, ZWINGEN WIR SIE ZU FEHLERN''
Von SPORTAL HD
DIESE VIER GRüNDE SPRECHEN FüR DIE LöWEN 
DESHALB MACHEN DIE ZSC LIONS NUN DEN SACK ZU
Von sport.ch
DER DEUTSCHE HAT DEFINITIV SEINE STäRKEN, DIE FüR IHN SPRECHEN 
THORSTEN FINK - DER RICHTIGE MANN FüR DIE GRASSHOPPERS?
Von sport.ch
EHC KLOTEN VS. RAPPERSWIL-JONA LAKERS 1:2 N.V. 
DIE LAKERS SIND ZURüCK IN DER NATIONAL LEAGUE!!!
Von Si
MEHR LADEN