!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
SPORTMIX
PRIMERA DIVISIÓN
CELTA VIGO
0
SD EIBAR
0
13:00
PREMIER LEAGUE
LEICESTER CITY
0
STOKE CITY
0
13:30
BUNDESLIGA
BAYERN MÜNCHEN
0
HERTHA BSC
0
15:30
BUNDESLIGA
1899 HOFFENHEIM
0
SC FREIBURG
0
15:30
BUNDESLIGA
HANNOVER 96
0
MÖNCHENGLADBACH
0
15:30
BUNDESLIGA
VFB STUTTGART
0
EINTRACHT FRANKFURT
0
15:30
BUNDESLIGA
KONFERENZ
 
15:30
PREMIER LEAGUE
AFC BOURNEMOUTH
0
NEWCASTLE UNITED
0
16:00
PREMIER LEAGUE
FC BURNLEY
0
FC SOUTHAMPTON
0
16:00
PREMIER LEAGUE
FC LIVERPOOL
0
WEST HAM UNITED
0
16:00
PRIMERA DIVISIÓN
REAL MADRID
0
DEPORTIVO ALAVES
0
16:15
LIGUE 1
FC TOULOUSE
0
AS MONACO
0
17:00
SERIE A
FC BOLOGNA
0
CFC GENUA
0
18:00
PREMIER LEAGUE
FC WATFORD
0
FC EVERTON
0
18:30
BUNDESLIGA
WERDER BREMEN
0
HAMBURGER SV
0
18:30
PRIMERA DIVISIÓN
CD LEGANES
0
UD LAS PALMAS
0
18:30
SUPER LEAGUE
FC LAUSANNE-SPORT
0
FC BASEL
0
19:00
SUPER LEAGUE
BSC YOUNG BOYS
0
FC SION
0
19:00
PRIMERA DIVISIÓN
FC BARCELONA
0
FC GIRONA
0
20:45
SERIE A
INTER MAILAND
0
BENEVENTO CALCIO
0
20:45
OLYMPIA 2018
TEAM-WETTBEWERB
 
 
 
ENDE
 
MEHR SPORT
Heinzer und Co. scheiden in den Viertelfinals aus
Schweizer Männerdegen-Team von Italien gestoppt
29.10.2017, 12:09
Von sport.ch | Si
DEIN KOMMENTAR
 

Die als Nummer 5 gesetzten Schweizer Degenfechter werden am Degen-Weltcup in Bern in den Viertelfinals von Italien gestoppt.

Die WM-Silbermedaillen-Gewinner um Max Heinzer unterlagen dem Olympia-Zweiten Italien mit 36:45 und fechten nun noch um die Plätze 5 bis 8.

Georg Kuhn konnte gegen Italien im drittletzten Gefecht gegen Andrea Santarelli zwischenzeitlich zum 25:25 ausgleichen, musste aber dennoch mit einem 26:31-Rückstand übergeben. Teamleader Heinzer konnte anschliessend gegen Enrico Garozzo noch auf 34:48 verkürzen. Doch zu mehr reichte es nicht mehr.

Denn der Tessiner Michele Niggeler, der unter anderem in Mailand mit dem italienischen Nationalteam trainiert und seine Gegner bestens kannte, musste zum Abschluss gegen Marco Fichera die Planche mit einer Minus-5-Bilanz verlassen. Dabei hatten die Italiener ihren angeschlagenen Einzel-Weltmeister Paolo Pizzo gegen die Schweiz geschont und als Ersatz draussen belassen.

Bereits in Rio eine Niederlage gegen Italien 

Die Schweizer, die im Vorjahr am Weltcup in Bern mit dem 2. Rang imponierten, hatten bereits bei Olympia in Rio eine bittere Viertelfinal-Niederlage gegen den nachmaligen Zweiten Italien kassiert. Doch an den letzten WM im Juli in Leipzig konnten sie sich auf gleicher Höhe mit einem Sieg revanchieren und holten am Ende ihrerseits Silber.

Mit einer Zitterpartie gegen Israel (45:43) hatten sich in die Schweizer in die Top 8 gekämpft. Heinzer hatte als Schweizer Schlussfechter beim Stande von 36:36 übernommen und geriet gegen Linkshänder Yuval Freilich zunächst mit drei Treffern in Rückstand (38:41), ehe er einmal mehr das Gefecht noch drehen konnte (45:43).

Souveräne Leitung im Sechzehntelfinal 

Grossen Anteil am Weiterkommen hatte da Kuhn, der im drittletzten Gefecht einen Schweizer Rückstand von sieben Treffern (21:28) übernahm und die Schweiz bis zur Übergabe an Niggeler wieder bis auf einen Zähler heranführte (31:32).

In den Sechzehntelfinals hatten sich die als Nummer 6 gesetzt gewesenen Schweizer gegen die Türkei (Nummer 27 des Turniers) noch souverän durchgesetzt.

Vom Schweizer WM-Silbermedaillen-Quartett vom Juli in Leipzig fehlte der Olympia-Vierte Benjamin Steffen. Der 35-jährige Routinier wird seinen Saisoneinstieg zu einem späteren Zeitpunkt geben. An seiner Stelle komplettierte Alexis Bayard das Schweizer Team.

DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
MEHR SPORT ARTIKEL
SWISSTOPSPORT-PRäSIDENT RUEDI KUNZ HAT GROSSE BEDENKEN
GRÖSSTE SCHWEIZER SPORTVERANSTALTER GEGEN ''NO BILLAG''
Von sport.ch | Si
DER FRüHERE US-TEAMARZT SOLL 265 JUNGE FRAUEN MISSBRAUCHT HABEN
WEITERE OPFER VON SPORTARZT NASSAR MELDEN SICH
Von sport.ch | Si
VOLKAN OEZDEMIR STEHT ENDLICH IM SCHEINWERFERLICHT
SCHWEIZER 'K.O.-KÜNSTLER' WILL SICH ZUM CHAMPION KRÖNEN
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
BRACHER WEIT ZURüCK
PETER DREI ZEHNTEL HINTER EINEM PODESTPLATZ
Von sport.ch | Si
NUR DIPLOME IM BIG-AIR-FINALE
SCHWEIZER VERPASSEN MEDAILLE BEI STURZFESTIVAL!
Von sport.ch | Si
HOLT ER SEINE FüNFTE OLYMPIA-GOLDMEDAILLE?
COLOGNA KÄMPFT UM GOLD UND GEGEN DEN FÜNFZIGER-FLUCH
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
SCHWEIZER GEHöRT IM PARALLEL-RIESENSLALOM ZU DEN TOPFAVORITEN 
NEVIN GALMARINIS ENTWICKLUNG ZUM OLYMPIA-FAVORITEN
Von Si
NACH DEM GEWINN VON SILBER IM OLYMPIA-SLALOM 
''IM MOMENT IST ALLES NOCH UNGLAUBLICH FüR MICH''
Von Si
FüR DIE KOMMENDE SAISON 
NEUER FERRARI UND SILBERPFEIL VORGESTELLT
Von Si
ENTTäUSCHENDER BIATHLON-ABSCHLUSS FüR DIE SCHWEIZ 
GOLD FüR SCHWEDEN - SCHWEIZER NUR AUF PLATZ 15
Von Si
INTERNATIONALER SPORTGERICHTSHOF CAS VERRINGERT STRAFE 
CONSTANTIN FüNF STATT NEUN MONATE GESPERRT
Von Si
MEHR LADEN