!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
SPORTMIX
LIGUE 1
AMIENS SC
0
MONTPELLIER HSC
0
19:00
LIGUE 1
EA GUINGAMP
0
OLYMPIQUE LYON
0
19:00
LIGUE 1
PARIS ST.-GERMAIN
0
DIJON FCO
0
21:00
AUSTRALIAN OPEN
DJOKOVIC
0   0 0 0 0 0
MONFILS
0   0 0 0 0 0
04:00
WTA AUSTRALIAN OPEN
BENCIC
1 3 0
KUMKHUM
6 6 0
ENDE
AUSTRALIAN OPEN
SHAPOVALOV
6 3 6 6 5
TSONGA
3 6 1 7 7
ENDE
AUSTRALIAN OPEN
NADAL
6 6 7 0 0
MAYER
3 4 6 0 0
ENDE
 
MEHR SPORT
Käslin und Hegi belegen den dritten Platz
Steingruber und Brägger siegen am Swiss Cup in Zürich
05.11.2017, 16:55
Von sport.ch | Si
DEIN KOMMENTAR
 

Giulia Steingruber und Pablo Brägger sorgen am 35. Swiss Cup Zürich im Hallenstadion für den ersten Schweizer Sieg seit 2011. Ilaria Käslin und Oliver Hegi belegen den sehr guten 3. Platz.

Das Beste sparten sich Giulia Steingruber und Pablo Brägger für den Schluss auf. Mit nahezu perfekten Leistungen am Sprung durch Steingruber und am Barren durch Brägger entschieden die beiden Ostschweizer das Duell im Final gegen das japanische Duo Hitomi Hatakeda und Wataru Tanigawa, das beste Team nach dem Halbfinal, mit mehr als einem Punkt Vorsprung für sich.

Während Steingruber einen nahezu tadellosen Wettkampf hinlegte und dank ihrer Stärke am Sprung bereits den Grundstein für den Finaleinzug gelegt hatte, gelang Brägger nicht alles nach Plan. In der Vorrunde am Barren hatte er zu kämpfen, im Halbfinal am Reck verzeichnete der Europameister sogar einen Sturz. Der 24-Jährige raffte sich aber auf und zeigte zum Abschluss des Tages einen starken Vortrag am Barren. Und da Steingruber ihren Tschussowitina und den Jurtschenko mit einer Schraube erneut nahezu perfekt ausgeführt hatte, war der zweite Schweizer Sieg nach 2011 und dem Triumph Steingrubers an der Seite von Claudio Capelli letztlich ungefährdet.

Käslin und Hegi komplettieren Schweizer Podest

Den Schweizer Freudentag vor 7000 Zuschauern im Hallenstadion rundeten Ilaria Käslin und Oliver Hegi, der in der Vorrunde und im Halbfinal herausragend turnte, mit dem überraschenden Sprung aufs Podest ab. Die beiden verzeichneten im Final am Schwebebalken und am Barren zwar jeweils einen Sturz, die Freude über Platz 3 konnte dies aber nicht trüben. Auch bei fehlerfreien Übungen wäre für die beiden eine noch bessere Klassierung ausser Reichweite gelegen.

Von den ausländischen Mitfavoriten auf den Sieg und die 25'000 Franken Preisgeld waren viele vorzeitig auf der Strecke geblieben. Als Vierte verpasste die Ukraine mit dem Barren-Olympiasieger Oleg Wernjajew, dem Sieger der letzten beiden Austragungen, den Einzug in den Final knapp. Auch die beiden deutschen Teams mit der ehemaligen Swiss-Cup-Siegerin Elisabeth Seitz und Tabea Alt, Russland mit Daria Spiridonowa, der Siegerin von 2014, und das französisch-rumänische Duo mit Marian Dragulescu, dem Sieger von 2001 und 2003, verabschiedeten sich vorzeitig.

DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
MEHR SPORT ARTIKEL
DAS SPORTJAHR 2017 EIN JAHR VOLLER HIGHLIGHTS
EIN TRAUMHAFTES COMEBACK, WELTMEISTERTITEL UND AUFSCHWÜNGE
Von sport.ch
DAS WAREN DIE ENTTäUSCHUNGEN IM SCHWEIZER SPORTJAHR 2017
VON PRÜGELNDEN PRÄSIDENTEN, UNERFÜLLTEN ERWARTUNGEN UND VERLETZUNGEN
Von Damian Möschinger
VIELEN DANK FüR DIE TREUE UND EIN SCHöNES FEST
WIR WÜNSCHEN FROHE WEIHNACHTEN!
Von sport.ch
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
GUESS WHO MIT STALDER VS. LEEGER VOM HC FRIBOURG-GOTTéRON
ZWEI FRIBOURG-SPIELER IM KAMPF DER GESICHTER
Von SPORTAL HD
TSONGA UND WOZNIACKI BEKUNDETEN ORDENTLICH MüHE
ERNEUTER DREISATZSIEG FÜR VORJAHRESFINALIST NADAL
Von sport.ch | Si
DIE NEUSTEN TRANSFERS UND GERüCHTE IM ÜBERBLICK
TRANSFERTICKER: HOLT DORTMUND BATSHUAYI ALS AUBA-ERSATZ?
Von sport.ch
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
DIE NEUSTEN TRANSFERS UND GERüCHTE IM ÜBERBLICK 
TRANSFERTICKER: HOLT DORTMUND BATSHUAYI ALS AUBA-ERSATZ?
Von sport.ch
BENCIC VS. V. WILLIAMS 6:3, 7:5 
BENCIC ELIMINIERT VORJAHRESFINALISTIN VENUS WILLIAMS
Von Si
DER 21-JäHRIGE ST. GALLER ZIEHT ERSTES FAZIT DER LAUFENDEN SAISON 
NASHVILLE-STAR KEVIN FIALA: ''BIN BEI DEN PREDS ANGEKOMMEN!''
Von SPORTAL HD
DER ÖSTERREICHER ZEIGTE IN DER ERSTEN RUNDE EINEN SEHENSWERTEN TWEENER 
DOMINIC THIEM MIT DEM SCHLAG DES TURNIERS?
Von sport.ch
MEHR LADEN