!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
SPORTMIX
CHALLENGE LEAGUE
NEUCHâTEL XAMAX FCS
0
FC SERVETTE GENF
0
20:00
BUNDESLIGA
EINTRACHT FRANKFURT
0
RB LEIPZIG
0
20:30
SERIE A
LAZIO ROM
0
HELLAS VERONA
0
20:45
PRIMERA DIVISIÓN
FC GETAFE
0
CELTA VIGO
0
21:00
 
MEHR SPORT
SwissTopSport-Präsident Ruedi Kunz hat grosse Bedenken
Grösste Schweizer Sportveranstalter gegen ''No Billag''
02.02.2018, 17:51
Von sport.ch | Si
DEIN KOMMENTAR
 

Für SwissTopSport, den Zusammenschluss der 21 grössten Sportanlässe der Schweiz, ist es eindeutig: Die Annahme der No-Billag-Initiative hätte tiefgreifende Folgen für den Schweizer Sport.

Am 4. März entscheidet das Stimmvolk darüber, ob Radio- und Fernsehgebühren abgeschafft werden. Bereits Ende November 2017 hat sich Swiss Olympic dezidiert dazu geäussert, was ein Ja zur Initiative bedeuten würde. "Zahlreiche Schweizer Radio- und Fernsehsender wären in ihrer Existenz bedroht, die Angebotsvielfalt würde stark reduziert. Dies hätte auch negative Auswirkungen auf die Schweizer Sportlandschaft", sagte Christof Kaufmann damals, der Leiter Public Affairs.

''Wir wissen nicht, wie es ohne SRG weitergehen soll''

Gleich wie beim Dachverband lautet das Credo auch bei den Veranstaltern der wichtigsten Sportanlässen des Landes. "Wir wissen nicht, wie es ohne SRG weitergehen soll", sagte Christoph Joho, der Co-Direktor von Weltklasse Zürich, an einer Medienkonferenz stellvertretend.

Ruedi Kunz, der Präsident von SwissTopSport, machte klar: "Wenn die No-Billag-Initiative durchkommt, haben wir als Nebensportart ein Problem." Der Berner Oberländer organisiert seit bald 18 Jahren das Beachvolleyball-Turnier in Gstaad. "Ohne SRG hätten wir keine Chance zu überleben."

Losgelöst von emotionalen Plädoyers verwies Kunz auf eine vom Bundesamt für Sport in Auftrag gegebene Studie. Gemäss dieser generiert der Schweizer Sport jährlich eine Bruttowertschöpfung von acht Milliarden Franken, der Umsatz beträgt 15 Milliarden.

Ruedi Kunz und Urs Näpflin verweisen auf Konsequenzen

Die Grossveranstaltungen machen zusammen rund 355 Millionen Umsatz, davon entfallen 193 Millionen (plus 213 Millionen indirekte Effekte) auf die 21 grössten Anlässe wie die Swiss Indoors, die alpinen Ski-Weltcuprennen, Weltklasse Zürich, der Spengler Cup oder die Tour de Suisse. "Es ist für das Image der Schweiz wichtig, was wir nach aussen tragen", so Kunz, der auf die Wichtigkeit und die Strahlkraft der SRG-Bilder auch für den Tourismus verwies.

Urs Näpflin, der OK-Präsident der Lauberhorn-Rennen, illustrierte den "Teufelskreis" an einem Beispiel. "Unsere Veranstaltung, die wie ein Kartenhaus aufgebaut ist, wird zu zwei Dritteln durch Partner und Sponsoren finanziert. Die SRG-Bilder bilden gewissermassen die unterste Stufe dieses Kartenhauses. Wenn 'No Billag' angenommen wird, ist klar, was passiert. Kein privates Medienhaus wäre in der Lage, solche Produktionen kurzfristig sicherzustellen." Näpflin und SwissTopSport gaben zu bedenken, dass landesweite und vor allem frei empfangbare Ausstrahlungen von Livebildern für private Anbieter kaum tragbar wären.

DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
MEHR SPORT ARTIKEL
DER FRüHERE US-TEAMARZT SOLL 265 JUNGE FRAUEN MISSBRAUCHT HABEN
WEITERE OPFER VON SPORTARZT NASSAR MELDEN SICH
Von sport.ch | Si
VOLKAN OEZDEMIR STEHT ENDLICH IM SCHEINWERFERLICHT
SCHWEIZER 'K.O.-KÜNSTLER' WILL SICH ZUM CHAMPION KRÖNEN
Von sport.ch | Si
THE NEWS CENTER 1ON1: ALEXANDER URSENBACHER
''ICH WILL SPASS HABEN UND SNOOKER SPIELEN''
Von SPORTAL HD
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
AM MITTWOCH FINDET VORAUSSICHTLICH DIE DAMEN-ABFAHRT STATT
LARA GUT UND MICHELLE GISIN ÄUSSERN SICH NACH DEM ZWEITEN TRAINING
Von Darius Herzog
''MOST LIKELY'' MIT JOHAN CLAREY
''AKSEL SVINDAL HAT DAS AUSSEHEN VON JAMES BOND''
Von SPORTAL HD
DIE 303. WOCHE AN DER SPITZE DER WELTRANGLISTE
FEDERERS BEFRIEDIGUNG UND GELASSENHEIT
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
BSC YOUNG BOYS VS. FC THUN 3:1 
DIE BERNER YOUNG BOYS WEITERHIN VOLL AUF MEISTERKURS
Von Si
THOMAS ROOST ANTIZIPIERT EIN TOP-BESETZTES OLYMPIATURNIER  
DAS VIRTUELLE OLYMPISCHE HOCKEYTURNIER MIT DEN NHL-STARS
Von sport.ch
RAGETTLI UND BöSCH GEHEN VIRAL 
OLYMPISCHE QUOTENHITS GEHöREN ZU UNSEREN FREESTYLERN
Von Si
DIE SCHWEIZ VERFüGT üBER EIN äUSSERST TALENTIERTES TEAM - MIT WELCHEM ERGEBNIS? 
ES FOLGEN DIE RENNEN VON HIRSCHER UND KRISTOFFERSEN - UND DAHINTER?
Von sport.ch
FC BASEL VS. FC ST. GALLEN 0:2 
ITTEN ZWEIFACHER TORSCHüTZE FüR ST. GALLEN
Von Si
FC ZüRICH VS. FC LUZERN 1:1  
ZüRICH MIT GLüCKLICHEM REMIS GEGEN WEITERHIN UNGESCHLAGENE LUZERNER
MEHR LADEN