!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
SPORTMIX
LÄNDERSPIEL
LETTLAND
0
SCHWEIZ
0
19:40
EUROPA LEAGUE
OLYMPIQUE MARSEILLE
0
RB SALZBURG
0
21:05
EUROPA LEAGUE
FC ARSENAL
0
ATLETICO MADRID
0
21:05
 
MEHR SPORT
Schweizer damit Rekordsieger
Roger Federer zum fünften Mal ''Weltsportler des Jahres''
27.02.2018, 21:25
Von sport.ch | Si
DEIN KOMMENTAR
 

Roger Federer wird anlässlich der 19. Laureus Sports Awards in Monaco zum fünften Mal als "Weltsportler des Jahres" ausgezeichnet.

Als Federer 2008 in Barcelona seinen zuvor letzten "Laureus Award" nach 2005, 2006 und 2007 überreicht bekam, sagte er, dass er so lange wie möglich Tennis spielen wolle, möglicherweise bis er 35 Jahre alt sei. Mit seinen damals zwölf Grand-Slam-Titeln war der Baselbieter der erste Anwärter, um den damaligen Rekord von Pete Sampras (14) zu überbieten.

Nun, ziemlich genau zehn Jahre später, wurde dem im nächsten August 37 Jahre alt werdenden Baselbieter erneut die Ehre zuteil, die Trophäe des weltbesten Sportlers des vergangenen Jahres entgegenzunehmen. Der mittlerweile 20-fache Grand-Slam- und 97-fache Turniersieger setzte sich bei der einzigen globalen Auszeichnung für die weltbesten Sportler gegen Erzrivale Rafael Nadal, den Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton, den "Weltfussballer des Jahres" Cristiano Ronaldo, Radstar Chris Froome und Langstreckenläufer Mo Farah durch. Federer ist damit der einzige Sportler, dem die gläserne Statue fünfmal verliehen wurde. "Es ist ein absolutes Privileg, diese Auszeichnung zu erhalten. Das bedeutet mir sehr viel. Es ist eine grosse Ehre", sagte Federer in seiner Rede im "Salle des Etoiles".

Die seit letzter Woche älteste Nummer 1 in der Geschichte des Männer-Tennis überzeugte die 64-köpfige Jury der Laureus Sports Academy, der auch Fabian Cancellara angehört, mit seiner glanzvollen Rückkehr auf die Tennisbühne. Federer gewann 2017 nach halbjähriger Verletzungspause sieben Turniere, darunter das Australian Open und Wimbledon, und kam auf eine Gesamtbilanz von 52:5 Siegen. Deshalb avancierte Federer bei der Verleihung auch in der Kategorie "Comeback des Jahres" zum logischen Sieger.

Marcel Hug als "Behindertensportler des Jahres" gekürt

Neben Federer war auch Rollstuhl-Leichtathleten Marcel Hug für die alljährlich stattfindende Preisverleihung nominiert. Der 31-jährige Thurgauer wurde bei seiner dritten Nomination nach 2014 und 2017 erstmals zum "Behindertensportler des Jahres" gewählt. Hug wurde im vergangenen Jahr dreifacher Weltmeister, zudem gewann er fünf grosse Marathons.

Serena Williams zum Vierten

Zur Weltsportlerin des Jahres wurde Tennisspielerin Serena Williams von der Laureus-Akademie gekürt. Die 36-jährige Amerikanerin hatte 2017 bei den Australian Open mit ihrem 23. Grand-Slam-Titel einen Rekord aufgestellt und sich anschliessend in eine Babypause verabschiedet. Bereits 2003, 2010 und 2016 hatte Williams die Laureus-Auszeichnung erhalten und ist damit Rekordsiegerin bei den Frauen.

Als "Mannschafts des Jahres" wurde das Formel-1-Team von Mercedes um Weltmeister Lewis Hamilton ausgezeichnet. Der "Durchbruch des Jahres" gelang nach Ansicht der Jury dem spanischen Golfer Sergio Garcia mit seinem Sieg beim Masters. Der Award für das Lebenswerk ging an den ehemaligen Hürdenläufer Edwin Moses aus den USA. Einen Sonderpreis für aussergewöhnliche Leistungen erhielt die Römer Fussball-Legende Francesco Totti.

DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
MEHR SPORT ARTIKEL
NACH EINEM PUNKTSIEG üBER ZWöLF RUNDEN
JOSHUA GEWINNT TITELVEREINIGUNG UND ENTTHRONT WBO-CHAMP PARKER
Von sport.ch | Si
JETZT KOMMEN AUCH NOCH DIE ITALIENER
WEITERE KONKURRENZ FÜR SION 2026 MÖGLICH
Von sport.ch | Si
SAISON IST BEREITS WIEDER IM GANG
BEACHVOLLEYBALLER RICHTEN BLICK BEREITS NACH TOKIO
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
DER ZSC-TOPSKORER MIT EINEM HEFTIGEN CHECK GEGEN LAPIERRE
WIRD PETTERSSON NACH DIESEM FRUST-CHECK FÜR DIE ''BELLE'' GESPERRT?
Von David Marbach
GOALIE HAT IN DIESEM JAHR MIT THUN NOCH NICHT VERLOREN
GUILLAUME FAIVRE - DER BERNER OBERLÄNDER TRUMPF IM ABSTIEGSKAMPF
Von sport.ch
LAKERS-STüRMER ZEIGT NACH AUFSTIEG üBERGLüCKLICH
MOSIMANN: ''WIR HABEN DIESE SAISON ALLES ERREICHT!''
Von Damian Möschinger
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
DIE GROSSE VORSCHAU ZUM SIEBTEN SPIEL DER LIGAQUALIFIKATION 
SHOWDOWN IM KAMPF UM DEN PLATZ AN DER SONNE
Von sport.ch
MAXIM LAPIERRE - EIN MANN, WELCHER POLARISIERT 
DAS BERüHMTESTE GRINSEN IM SCHWEIZER EISHOCKEY
Von sport.ch
DER AUFSTEIGER DER ZSC LIONS GIBT SICH VOR SPIEL 6 ZUVERSICHTLICH 
BERNI: ''WENN WIR SIE JAGEN, ZWINGEN WIR SIE ZU FEHLERN''
Von SPORTAL HD
DIESE VIER GRüNDE SPRECHEN FüR DIE LöWEN 
DESHALB MACHEN DIE ZSC LIONS NUN DEN SACK ZU
Von sport.ch
EHC KLOTEN VS. RAPPERSWIL-JONA LAKERS 1:2 N.V. 
DIE LAKERS SIND ZURüCK IN DER NATIONAL LEAGUE!!!
Von Si
THE POWER RANKING: RUNDE 31 
NACH OSTSCHWEIZER HOCHMUT KOMMT DER FALL UND AUFBRUCHSTIMMUNG IN NIEDERHASLI
Von SPORTAL HD
MEHR LADEN