!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
TENNIS
 
TENNIS
Auch Federer bald wieder zuoberst?
Pliskova als zweite Tschechin auf dem Thron
17.07.2017, 12:11
Von sport.ch | Si
DEIN KOMMENTAR
 

Nun ist es offiziell. Karolina Pliskova, die 25-jährige Tschechin löst die Deutsche Angelique Kerber an der Spitze der Weltrangliste ab.

Pliskova, die in Wimbledon bereits in der 2. Runde an Magdalena Rybarikova gescheitert war, übernimmt als 23. Spielerin in der Geschichte des 1975 eingeführten Rankings die Spitzenposition. Sie ist die zweite Nummer 1 aus Tschechien nach Martina Navratilova.

Dank seinem Triumph in Wimbledon erscheint Roger Federer erstmals seit August 2016 wieder in den Top 3. Federer überholt sowohl Stan Wawrinka, der auf Platz 5 abrutscht, als auch Novak Djokovic. Der Rückstand Federers auf die Nummer 1 Andy Murray beträgt noch gut 1000 Punkte.

Federer auch bald die Nummer 1?

Obwohl die Weltnummer 1 für Federer kaum Priorität geniesst, hat er gute Chancen, noch einmal die Spitze der Weltrangliste zu erklimmen, da er als Folge seiner Pause im letzten Jahr keine Punkte zu verteidigen hat. Federer stand bislang 302 Wochen an der Spitze der Weltrangliste, zuletzt im Herbst 2012. Die bisher älteste Nummer 1 der Welt war Andre Agassi 2003 mit gut 33 Jahren.

Die Weltranglisten per 17. Juli 2017. ATP: 1. (Vorwoche: 1.) Andy Murray (GBR) 7750 (9390). 2. (2.) Rafael Nadal (ESP) 7465 (7285). 3. (5.) Roger Federer (SUI) 6545 (5265). 4. (4.) Novak Djokovic (SRB) 6325 (6055). 5. (3.) Stan Wawrinka (SUI) 6140 (6175). 6. (6.) Marin Cilic (CRO) 5075 (4235). 7. (8.) Dominic Thiem (AUT) 4030. 8. (9.) Kei Nishikori (JPN) 3740. 9. (7.) Milos Raonic (CAN) 3310. 10. (11.) Grigor Dimitrov (BUL) 3160.

11. (12.) Alexander Zverev (GER) 3160. 12. (10.) Jo-Wilfried Tsonga (FRA) 2805. 13. (14.) Gaël Monfils (FRA) 2775. 14. (13.) David Goffin (BEL) 2605. 15. (15.) Tomas Berdych (CZE) 2570. 16. (17.) Pablo Carreno Busta (ESP) 2350. 17. (18.) Jack Sock (USA) 2290. 18. (16.) Lucas Pouille (FRA) 2255. 19. (19.) Roberto Bautista Agut (ESP) 2245. 20. (20.) Nick Kyrgios (AUS) 1940.

Ferner: 100. (104.) Henri Laaksonen (SUI) 534 (538). 211. (183.) Marco Chiudinelli (SUI) 243 (295).

WTA: 1. (3.) Karolina Pliskova (CZE) 6855 (6855). 2. (2.) Simona Halep (ROU) 6670 (6920). 3. (1.) Angelique Kerber (GER) 5975 (7035). 4. (7.) Johanna Konta (GBR) 5110 (4400). 5. (15.) Garbiñe Muguruza (ESP) 4990 (3060). 6. (5.) Jelina Switolina (UKR) 4935. 7. (6.) Carolina Wozniacki (DEN) 4780. 8. (8.) Swetlana Kusnezowa (RUS) 4500. 9. (11.) Venus Williams (USA) 4461. 10. (10.) Agnieszka Radwanska (POL) 3985.

11. (9.) Dominika Cibulkova (SVK) 3710. 12. (13.) Jelena Ostapenko (LAT) 3530. 13. (14.) Kristina Mladenovic (FRA) 3155. 14. (12.) Petra Kvitova (CZE) 3135. 15. (4.) Serena Williams (USA) 2810. 16. (18.) Madison Keys (USA) 2353. 17. (19.) Anastasia Sewastowa (LAT) 2235. 18. (17.) Anastasia Pawljutschenkowa (RUS) 2160. 19. (16.) Jelena Wesnina (RUS) 2121. 20. (22.) Caroline Garcia (FRA) 1955.

Ferner: 23. (20.) Timea Bacsinszky (SUI) 1764. 103. (73.) Viktorija Golubic (SUI) 609. 170. (182.) Kathinka von Deichmann (LIE) 314. 186. (163.) Jil Teichmann (SUI) 291. 191. (195.) Stefanie Vögele (SUI) 282. 195. (159.) Belinda Bencic (SUI) 275. 210. (216.) Conny Perrin (SUI) 259. 257. (302.) Patty Schnyder (SUI) 194. 273. (222.) Amra Sadikovic (SUI) 176. 468. (284.) Rebeka Masarova (SUI) 65.

DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
TENNIS ARTIKEL
RAFAEL NADAL VS. SASCHA ZVEREV 6:1, 1:6, 6:3
NADAL IST NACH TURNIERSIEG IN ROM WIEDER AUF DEM THRON
Von sport.ch | Si
SPIELPRAXIS WICHTIGER ALS GELD
WAWRINKA HAT IN GENF SOGAR CHANCEN AUF DEN SIEG
Von Andreas Aeschbach
ZWEISATZ-SIEG DES SANDPLATZ-DOMINATORS
RAFAEL NADAL LÄSST DJOKOVIC IM HALBFINALE ABBLITZEN
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
VFL WOLFSBURG VS. OLYMPIQUE LYON 1:4 N.V.
LYON GEWINNT CHAMPIONS LEAGUE - MARITZ UND DICKENMANN VERLIEREN
Von sport.ch | Si
SAISONRüCKBLICK LUZERN: DER TRAINERWECHSEL ERWIES SICH ALS GENIALER SCHACHZUG
VOM ABSTIEGSKANDIDATEN IM EILTEMPO AUF DIE EUROPÄISCHE BÜHNE
Von Darius Herzog
DUMOULIN VERKüRZT RüCKSTAND AUF EINE HALBE MINUTE
YATES BÜSST ZEIT EIN - TAGESSIEG FÜR MAXIMILIAN SCHACHMANN
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
DER SOMMER-TRANSFER-WAHNSINN IST ZURüCK! 
TRANSFERTICKER: JACOBACCI BLEIBT DOCH - GC BEDIENT SICH FüR GOALIE IN BASEL
Von sport.ch
SAISONRüCKBLICK THUN: UND JäHRLICH GRüSST DER KLASSENERHALT 
SEELENRUHE IM BERNER OBERLAND - THUN SCHöPFT MöGLICHKEITEN EINMAL MEHR AUS
Von sport.ch
BESTES EXPANSIONSTEAM ALLER SPORTARTEN 
RIESENSENSATION LIEGT IN DER LUFT: DIE ''VERSTOSSENEN'' SCHLAGEN ZURüCK!
Von Si
MEHR LADEN