!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
NLA
HC LUGANO
0
EV ZUG
0
19:45
NLA
ZSC LIONS
0
LAUSANNE HC
0
19:45
CHAMPIONS LEAGUE
SPARTAK MOSKAU
0
FC LIVERPOOL
0
20:45
CHAMPIONS LEAGUE
FC SEVILLA
0
NK MARIBOR
0
20:45
CHAMPIONS LEAGUE
MANCHESTER CITY
0
SHAKHTAR DONEZK
0
20:45
CHAMPIONS LEAGUE
SSC NEAPEL
0
FEYENOORD ROTTERDAM
0
20:45
CHAMPIONS LEAGUE
AS MONACO
0
FC PORTO
0
20:45
CHAMPIONS LEAGUE
BESIKTAS JK
0
RB LEIPZIG
0
20:45
CHAMPIONS LEAGUE
BORUSSIA DORTMUND
0
REAL MADRID
0
20:45
CHAMPIONS LEAGUE
APOEL NIKOSIA
0
TOTTENHAM HOTSPUR
0
20:45
CHAMPIONS LEAGUE
KONFERENZ
 
20:45
 
TENNIS
''Es war ein grosser Traum von mir''
Laaksonen knackt erstmals die Top 100
17.07.2017, 18:40
Von sport.ch | Si
DEIN KOMMENTAR
 

Trotz seiner Erstrunden-Niederlage in Wimbledon schafft Henri Laaksonen einen Meilenstein: Der Davis-Cup-Spieler knackt erstmals die Top 100 in der Weltrangliste.

Am Montag erreichte Laaksonen beim Sandplatz-Turnier in Bastad zum zweiten Mal in diesem Jahr die 2. Runde eines ATP-Turniers. Er schlug in 2:24 Stunden das 18-jährige schwedische Nachwuchstalent Mikael Ymer (ATP 337) mit 7:6 (7:5), 7:5. Im Achtelfinal wartet mit dem als Nummer 3 gesetzten Uruguayer Pablo Cuevas ein grösseres Kaliber auf den 25-jährigen Schaffhauser. Der Weltranglisten-29. gewann das Turnier im schwedischen Ferienort 2014.

Der 25-jährige Schaffhauser Laakosen, neu die Nummer 100, ist erst der elfte Schweizer in den Top 100, der erste seit dies Marco Chiudinelli 2009 geschafft hat. "Seit ich jung war, war es ein grosser Traum von mir, in die Top 100 zu kommen", freut sich der schweizerisch-finnische Doppelbürger. Eine Selbstverständlichkeit ist das nicht.

Ein Blick auf seine zehn Vorgänger

Heinz Günthardt (Jahr 1978/Alter 19/höchstes Ranking 22), Roland Stadler (1983/24/68), Jakob Hlasek (184/20/7), Claudio Mezzadri (1987/22/26), Marc Rosset (1989/19/9), George Bastl (1999/24/71), Roger Federer (1999/17/1), Michel Kratochvil (2000/21/35), Stan Wawrinka (2005/20/3), Marco Chiudinelli (2009/28/52).

Bei den Frauen verfügt das Schweizer Tennis rstmals seit März 2014 nur noch über eine Spielerin in den Top 100 der Welt. Damals war Stefanie Vögele die einzige Vertreterin von Swiss Tennis in den besten 100, nun ist es Timea Bacsinszky, die als Nummer 23 drei Plätze einbüsste. Weiter nach hinten ging es für Viktorija Golubic. Da ihr Turniersieg von Gstaad vor zwölf Monaten bereits aus der Wertung fiel, verlor die Zürcherin 30 Ränge und ist neu noch die Nummer 103.

DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
TENNIS ARTIKEL
TEAM EUROPA AUF DEM WEG ZUM SIEG
ROGER FEDERER AM LAVER CUP GLEICH ZWEIMAL SIEGREICH
Von sport.ch | Si
SCHWEIZERIN GEWINNT DEN FINAL IN ST. PETERSBURG
BELINDA BENCIC KRÖNT IHR COMEBACK MIT TITELGEWINN
Von sport.ch | Si
LAVER CUP, TAG 2
LIVE-STREAM: ALLE PARTIEN DES ZWEITEN TURNIERTAGES
Von SPORTAL HD
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
THE NEWS CENTER 1ON1: NIELS HINTERMANN
''WIE GEHST DU MIT DER KRITIK AN DEINEM LAUBERHORN-SIEG UM, NIELS HINTERMANN?''
Von SPORTAL HD
PRESEASON MIT NEW JERSEY
DRITTES TOR IM DRITTEN SPIEL FÜR NICO HISCHIER
Von sport.ch | Si
UEFA YOUTH LEAGUE
LIVE-STREAM: YOUTH: BORUSSIA DORTMUND - REAL MADRID
Von sport.ch
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
UMKäMPFTER SIEG GEGEN TEAM WORLD 
SUPERSTAR FEDERER FüHRT TEAM EUROPE ZUM TRIUMPH
Von SPORTAL HD
YB SCHLäGT SION TROTZ MäSSIGEM SPIEL 
''BASEL HATTE LETZTES JAHR DIE GLEICHE QUALITäT''
Von SPORTAL HD
DIE STARS UND DER LOSER 
GC-SIEG DANK STARKER GOALIE-LEISTUNG UND EINEM SHOOTINGSTAR
Von sport.ch
FC ST.GALLEN VS. FC THUN 3:0 
ST.GALLEN STüRMT DANK SOUVERäNEM HEIMSIEG AUF RANG 2
Von Si
FC ST.GALLEN VS. FC THUN 3:0 
JETZT IM VIDEO: ST.GALLEN SCHIESST DEN FC THUN AB
Von sport.ch
DER SCHWEIZER SCHLäGT NICK KYRGIOS 
DANK FEDERER-SIEG: TEAM EUROPA GEWINNT DEN ERSTEN LAVER CUP
Von Si
MEHR LADEN