!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
NLA
HC LUGANO
0
EV ZUG
0
19:45
NLA
ZSC LIONS
0
LAUSANNE HC
0
19:45
CHAMPIONS LEAGUE
SPARTAK MOSKAU
0
FC LIVERPOOL
0
20:45
CHAMPIONS LEAGUE
FC SEVILLA
0
NK MARIBOR
0
20:45
CHAMPIONS LEAGUE
MANCHESTER CITY
0
SHAKHTAR DONEZK
0
20:45
CHAMPIONS LEAGUE
SSC NEAPEL
0
FEYENOORD ROTTERDAM
0
20:45
CHAMPIONS LEAGUE
AS MONACO
0
FC PORTO
0
20:45
CHAMPIONS LEAGUE
BESIKTAS JK
0
RB LEIPZIG
0
20:45
CHAMPIONS LEAGUE
BORUSSIA DORTMUND
0
REAL MADRID
0
20:45
CHAMPIONS LEAGUE
APOEL NIKOSIA
0
TOTTENHAM HOTSPUR
0
20:45
CHAMPIONS LEAGUE
KONFERENZ
 
20:45
 
TENNIS US OPEN
Nadal vs. Del Potro 4:6 6:0 6:3 6:2
Unwiderstehlicher Nadal deklassiert del Potro
09.09.2017, 04:30
Von sport.ch | Si
DEIN KOMMENTAR
 

Rafael Nadal scheint in New York nicht mehr zu stoppen sein. Trotz Satzrückstand deklassiert Nadal im Halbfinal Juan Martin Del Potro 4:6, 6:0, 6:3, 6:2. Im Final trifft Nadal auf Kevin Anderson.

Roger Federer sagte es nach seiner Viertelfinalniederlage am Mittwoch: Del Potro habe die grössere Chance als er selber im aktuellen Formstand, um gegen Nadal allenfalls bestehen zu können. Del Potro war indessen nicht in der Lage, für Roger Federer Schützenhilfe zu leisten. Der Argentinier erwischte den besseren Start, sicherte sich den ersten Satz, wurde anschliessend aber ausgespielt. Rafael Nadal steigerte sich zu einer seiner stärksten Leistungen auf Hartplatz überhaupt. Nach dem Satzverlust gewann der 31-Jährige aus Mallorca neun Games hintereinander. Während dieser Phase gelangen Nadal 20 Gewinnschläge bei nur einem einzigen Fehler.

Nummer 1 rückt in weite Ferne

Federer hoffte auf Schützenhilfe, denn wenn Nadal am Sonntag das US Open gewinnt, wird es schwierig für den Basler, in diesem Jahr noch die Nummer 1 zu werden. Der Nummer 1 räumte Federer im Sommer nach dem Wimbledonsieg hohe Priorität ein. Derzeit beträgt Nadals Vorsprung auf Federer 500 Weltranglistenpunkte. In der Jahreswertung sind es sogar nur 220. Federer gewann am US Open indes nur 360 Punkte dazu; Nadal greift am Sonntag nach 2000 Punkten.

Wenn Nadal das US Open nach 2010 und 2013 (jeweils im Final gegen Novak Djokovic) ein drittes Mal gewinnt, wäre das eine riesige Überraschung, obwohl Nadal als Weltnummer 1 und als Topgesetzter in Flushing Meadows antrat. An den Vorbereitungsturnieren scheiterte Nadal in Montreal (gegen Denis Shapovalov) und Cincinnati (gegen Nick Kyrgios) früh. Den letzten Hartplatztitel holte Nadal vor mehr als dreieinhalb Jahren im Januar 2014 in Doha, Katar. Seither triumphierte er noch neunmal auf Sand und einmal auf Rasen.

Aber zuletzt trumpfte er am US Open gross auf. Natürlich profitiert Nadal auch von den Absenzen von Andy Murray, Novak Djokovic oder Stan Wawrinka.

Anderson historisch

Noch viel mehr profitierte von diesen Forfaits aber Kevin Anderson, Nadals Finalgegner. Der 31-jährige Südafrikaner stand zuvor erst einmal bei einem Major in den Viertelfinals, vor zwei Jahren am US Open. Anderson steht in New York als erster Südafrikaner seit Cliff Drysdale 1965 im Final. Der letzte Südafrikaner, der ein Grand-Slam-Turnier gewinnen konnte, war Johan Kriek, der Australian-Open-Champion von 1981.

Anderson gewann seinen Halbfinal gegen den Spanier Pablo Carreño Busta in 2:55 Stunden mit 4:6, 7:5, 6:3, 6:4 und ist als Nummer 32 der Welt der am schlechtesten klassierte US-Open-Finalist seit der Einführung der Weltrangliste von 1973. Anderson rangierte im Januar noch auf Weltranglistenplatz 80. In seinen 14 Profijahren gewann er nur drei kleine Turniere: Johannesburg (2011), Delray Beach (2012) und Winston-Salem (2015). Ende 2015 rangierte er für eine Woche unter den Top 10 der Welt. Anschliessend warfen ihn Verletzungen zurück.

Gegen Rafael Nadal hat er alle bisherigen vier Direktbegegnungen verloren.

DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
TENNIS ARTIKEL
TEAM EUROPA AUF DEM WEG ZUM SIEG
ROGER FEDERER AM LAVER CUP GLEICH ZWEIMAL SIEGREICH
Von sport.ch | Si
SCHWEIZERIN GEWINNT DEN FINAL IN ST. PETERSBURG
BELINDA BENCIC KRÖNT IHR COMEBACK MIT TITELGEWINN
Von sport.ch | Si
LAVER CUP, TAG 2
LIVE-STREAM: ALLE PARTIEN DES ZWEITEN TURNIERTAGES
Von SPORTAL HD
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
''PERFECT PLAYER'' MIT DEM HCD-STüRMER
WIE SIEHT DEIN PERFEKTER HOCKEYSPIELER AUS, DINO WIESER?
Von Adrian Ehrat
''THE SOCCER LOUNGE'' MIT ROMAN BUESS AUF SPORTAL HD
''DURCH DIE PRÄSENZ DES INTERNATIONALEN FUSSBALLS, GEHEN DIE LOKALHELDEN VERLOREN''
Von The Soccer Lounge
DIE TESSINER SIND DAS NEUE SCHLUSSLICHT
PIERLUIGI TAMI NACH ERNEUTER PLEITE AM WOCHENENDE VERÄRGERT
Von Dario Bulleri
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
UMKäMPFTER SIEG GEGEN TEAM WORLD 
SUPERSTAR FEDERER FüHRT TEAM EUROPE ZUM TRIUMPH
Von SPORTAL HD
YB SCHLäGT SION TROTZ MäSSIGEM SPIEL 
''BASEL HATTE LETZTES JAHR DIE GLEICHE QUALITäT''
Von SPORTAL HD
DIE STARS UND DER LOSER 
GC-SIEG DANK STARKER GOALIE-LEISTUNG UND EINEM SHOOTINGSTAR
Von sport.ch
FC ST.GALLEN VS. FC THUN 3:0 
ST.GALLEN STüRMT DANK SOUVERäNEM HEIMSIEG AUF RANG 2
Von Si
FC ST.GALLEN VS. FC THUN 3:0 
JETZT IM VIDEO: ST.GALLEN SCHIESST DEN FC THUN AB
Von sport.ch
DER SCHWEIZER SCHLäGT NICK KYRGIOS 
DANK FEDERER-SIEG: TEAM EUROPA GEWINNT DEN ERSTEN LAVER CUP
Von Si
MEHR LADEN