!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
TENNIS
OLYMPIA 2018
TEAM-WETTBEWERB
 
 
 
 
PRIMERA DIVISIÓN
CELTA VIGO
0
SD EIBAR
0
13:00
PREMIER LEAGUE
LEICESTER CITY
0
STOKE CITY
0
13:30
BUNDESLIGA
BAYERN MÜNCHEN
0
HERTHA BSC
0
15:30
BUNDESLIGA
1899 HOFFENHEIM
0
SC FREIBURG
0
15:30
BUNDESLIGA
HANNOVER 96
0
MÖNCHENGLADBACH
0
15:30
BUNDESLIGA
VFB STUTTGART
0
EINTRACHT FRANKFURT
0
15:30
BUNDESLIGA
KONFERENZ
 
15:30
PREMIER LEAGUE
AFC BOURNEMOUTH
0
NEWCASTLE UNITED
0
16:00
PREMIER LEAGUE
FC BURNLEY
0
FC SOUTHAMPTON
0
16:00
PREMIER LEAGUE
FC LIVERPOOL
0
WEST HAM UNITED
0
16:00
PRIMERA DIVISIÓN
REAL MADRID
0
DEPORTIVO ALAVES
0
16:15
LIGUE 1
FC TOULOUSE
0
AS MONACO
0
17:00
SERIE A
FC BOLOGNA
0
CFC GENUA
0
18:00
PREMIER LEAGUE
FC WATFORD
0
FC EVERTON
0
18:30
BUNDESLIGA
WERDER BREMEN
0
HAMBURGER SV
0
18:30
PRIMERA DIVISIÓN
CD LEGANES
0
UD LAS PALMAS
0
18:30
SUPER LEAGUE
FC LAUSANNE-SPORT
0
FC BASEL
0
19:00
SUPER LEAGUE
BSC YOUNG BOYS
0
FC SION
0
19:00
PRIMERA DIVISIÓN
FC BARCELONA
0
FC GIRONA
0
20:45
SERIE A
INTER MAILAND
0
BENEVENTO CALCIO
0
20:45
 
TENNIS ATP FINALS
Hat nach Jack Sock auch der aufstrebende Deutsche das Nachsehen?
Federer empfängt im zweiten Spiel Toptalent Alexander Zverev
14.11.2017, 12:57
Von David Marbach
DEIN KOMMENTAR
David Marbach

Nach einem Jahr Pause ist Roger Federer wieder an den ATP Finals in London dabei. Der Platz sei schneller geworden, bemerkt der Basler, und das sei gut so.

Zwei Jahre sind keine lange Zeit, und dennoch stellte Roger Federer in der O2 Arena einige Neuerungen fest. Die Pressekonferenzen finden nicht mehr am gleichen Ort statt, die Players Lounge ist umgezogen und - die Änderung, die auch sportlich relevant ist - der Court spielt sich schneller. "Ich denke, das ist nicht schlecht, denn in der Vergangenheit sahen wir doch einige sehr einseitige Matches." Für ein paar davon war der 36-jährige Schweizer gleich selber verantwortlich, beispielsweise ein denkwürdiges 6:0, 6:1 gegen Andy Murray vor drei Jahren.

Er kenne den Grund auch nicht für diese deutlichen Resultate, aber er glaube, dass mit dem schnelleren Platz die Matches länger ausgeglichen bleiben. "Es ist schwieriger, Breaks zu schaffen." Dies zeigte sich nicht zuletzt im Auftaktspiel Federers gegen Jack Sock, das er eigentlich klar dominierte, nach nur einem Break aber relativ knapp 6:4, 7:6 für sich entschied.

Federer erwartet gegen Zverev ein enges Match

Auf seine Chancen in der Gruppe dürfte der schnellere Belag kaum Einfluss haben. "Auch Zverev und Cilic sind wie Sock gute Aufschläger", stellte der sechsfache Champion an den ATP Finals fest. Er erwartet deshalb enge Matches, gerade auch heute Abend (21.00 Uhr) gegen Zverev. Die Nummer 3 der Welt feierte am Sonntagabend nach einer monatelangen Baisse mit einem hart erkämpften Dreisatz-Sieg gegen Cilic ein wichtiges Erfolgserlebnis.

Der 20-jährige Deutsche bezwang Federer in diesem Jahr zweimal, inoffiziell am Hopman Cup und mit einer Glanzvorstellung gegen einen allerdings am Rücken angeschlagenen Federer im Final des Masters-1000-Turniers in Montreal. "Ich habe ihn zuletzt wenig spielen sehen", führte der Basler aus. "Aber wir haben in Rom und Montreal gesehen, dass er perfekt spielen kann, wenn es ihm läuft." Er erwarte deshalb eine enge Partie mit wenigen Breaks.

Wir haben in Rom und Montreal gesehen, dass er perfekt spielen kann, wenn es ihm läuft.

Insgesamt steht es in den offiziellen Direktbegegnungen 2:2. Im Juni setzte sich Federer im Final des Rasenturniers in Halle klar durch. Zverev sagte denn auch: "Er ist in all seinen Matches, die er spielt, Favorit." Chancen rechnet sich der Masters-Debütant dennoch aus. Mit dem Sieg gegen Cilic hat er Selbstvertrauen getankt und seine Anfangsnervosität abgelegt. "Das war, glaube ich, der schwierigste Moment, den ich in der Woche haben werde", erklärte der Hamburger.

Für Federer spricht allerdings auch seine Bilanz gegen die Topleute in diesem Jahr. Von 13 Partien gegen Top-Ten-Spieler hat er 12 gewonnen. Die einzige Niederlage war aber ausgerechnet gegen Zverev.

DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
TENNIS ARTIKEL
FEDERER VS. SEPPI 6:3, 7:6
FEDERER VOR SEINEM 97. TURNIERSIEG
Von sport.ch | Si
FEDERER HAT WOHL NIE GEDACHT, DASS ER DAS NACH EINEM VIERTELFINAL-SIEG IN ROTTERDAM SAGT:
''DAS IST EINER DER GRÖSSTEN SIEGE MEINER KARRIERE''
Von sport.ch | Si
ROGER FEDERERS IMMER WIEDER ERNEUTER KAMPF UM DIE NUMMER EINS
KING ROGER IST WIEDER DER MEISTER SEINES FACHS - EIN RÜCKBLICK!
Von Darius Herzog
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
NUR DIPLOME IM BIG-AIR-FINALE
SCHWEIZER VERPASSEN MEDAILLE BEI STURZFESTIVAL!
Von sport.ch | Si
HOLT ER SEINE FüNFTE OLYMPIA-GOLDMEDAILLE?
COLOGNA KÄMPFT UM GOLD UND GEGEN DEN FÜNFZIGER-FLUCH
Von sport.ch | Si
MY FIRST: NICOLAS HUBER (SUI)
''DIE ERSTE VERLETZUNG WAR, ALS ICH VOM TRIPP TRAPP GEFALLEN BIN UND MIR DEN ARM GEBROCHEN HABE''
Von SPORTAL HD
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
SCHWEIZER GEHöRT IM PARALLEL-RIESENSLALOM ZU DEN TOPFAVORITEN 
NEVIN GALMARINIS ENTWICKLUNG ZUM OLYMPIA-FAVORITEN
Von Si
NACH DEM GEWINN VON SILBER IM OLYMPIA-SLALOM 
''IM MOMENT IST ALLES NOCH UNGLAUBLICH FüR MICH''
Von Si
FüR DIE KOMMENDE SAISON 
NEUER FERRARI UND SILBERPFEIL VORGESTELLT
Von Si
ENTTäUSCHENDER BIATHLON-ABSCHLUSS FüR DIE SCHWEIZ 
GOLD FüR SCHWEDEN - SCHWEIZER NUR AUF PLATZ 15
Von Si
INTERNATIONALER SPORTGERICHTSHOF CAS VERRINGERT STRAFE 
CONSTANTIN FüNF STATT NEUN MONATE GESPERRT
Von Si
MEHR LADEN