!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
TENNIS
 
TENNIS
Erster Einsatz seit Wimbledon
Djokovic mit teilweise gelungenem Comeback
10.01.2018, 14:20
Von sport.ch | Si
DEIN KOMMENTAR
 

Novak Djokovic überzeugt bei seinem Comeback in einem Exhibition-Turnier mit einem Sieg gegen Dominic Thiem, verliert dann aber in einem Tiebreak gegen den zurückgetretenen Lleyton Hewitt.

Nach Rafael Nadal scheint auch Novak Djokovic bereit für einen Start am Australian Open. Der Serbe überzeugte bei seinem ersten Einsatz nach langer Verletzungspause und schlug den Österreicher Dominic Thiem (ATP 5) bei den Kooyong Classic, einem Einladungsturnier in Melbourne, mit 6:1, 6:4.

Djokovic (ATP 14) hatte sein bisher letztes Spiel am 12. Juli im Wimbledon-Viertelfinal bestritten und danach wegen einer Ellbogenverletzung pausiert. Er genoss es, wieder spielen zu können. "Es ist eine grosse Freude, ich liebe diesen Sport, es ist eine Leidenschaft und ich habe es vermisst", sagte der zwölffache Grand-Slam-Sieger.

Im Hinblick auf das am Montag beginnende Australian Open sagte die frühere Weltnummer 1: "Es ist mein grosses Ziel, für das ich bereit sein wollte. Es ist ein grossartiger Start", sagte Djokovic, der beim Grand-Slam-Turnier in Melbourne mit sechs Titeln Rekordsieger ist.

Startpartie gegen Australier Hewitt geht verloren

Weniger gut lief es Djokovic am Abend beim "Tie Break Tens"-Turnier in der Margaret Court Arena, dem zweitgrössten Stadion des Australian Open. Er verlor gleich zum Auftakt sein Tiebreak auf zehn Punkte gegen den vor zwei Jahren zurückgetretenen Lleyton Hewitt 6:10. Hewitt hatte im folgenden Halbfinal auch gegen Rafael Nadal einen Matchball, ehe er 11:13 unterlag.

Den Final gewann Tomas Berdych gegen Nadal 10:5. Stan Wawrinka hatte seine Teilnahme kurzfristig abgesagt.

DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
TENNIS ARTIKEL
SPIELPRAXIS WICHTIGER ALS GELD
WAWRINKA HAT IN GENF SOGAR CHANCEN AUF DEN SIEG
Von Andreas Aeschbach
ZWEISATZ-SIEG DES SANDPLATZ-DOMINATORS
RAFAEL NADAL LÄSST DJOKOVIC IM HALBFINALE ABBLITZEN
Von sport.ch | Si
STAN THE MAN BRAUCHT IN DEN NäCHSTEN WOCHEN DRINGEND SIEGE
GOOD NEWS FÜR DAS GENEVA OPEN: STAN WAWRINKA KOMMT!
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
SAISONRüCKBLICK SION: CONSTANTIN KANN WIEDER NICHT ZUFRIEDEN SEIN
IM WALLIS NICHTS NEUES - DER FC SION MIT NÄCHSTER TURBULENTEN SAISON
Von Jan Haag
DER SOMMER-TRANSFER-WAHNSINN IST ZURüCK!
TRANSFERTICKER: EIN NEUER KEEPER FÜR SION - EMERY WOHL NEUER ARSENAL-COACH
Von sport.ch
GEFEUERTER TEAMCHEF STREICHT TESTFAHRTEN IN BARCELONA
''SCHIESST MI AA'' - NEUER TIEFPUNKT IM MARC-VDS-TEAM VON TOM LÜTHI
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
DER SOMMER-TRANSFER-WAHNSINN IST ZURüCK! 
TRANSFERTICKER: EIN NEUER KEEPER FüR SION - EMERY WOHL NEUER ARSENAL-COACH
Von sport.ch
DER NATI-TRAINER 'FROM ZERO TO HERO' 
SORRY, PATRICK!
Von sport.ch
SCHWEIZ VS. SCHWEDEN 2:2* 
JETZT IM VIDEO: DIE TORE AUS DEN ERSTEN BEIDEN DRITTELN DES WM-FINALS
Von zvg
SCHWEIZ VS. SCHWEDEN 2:3 N.P. 
WIE BITTER IST DENN DAS: SCHWEIZER VERLIEREN PENALTYKRIMI UND HOLEN SILBER
Von Si
AUCH VON DER SCHWEDISCHEN PRESSE GIBT ES LOB 
''DIE SCHWEIZER SPIELTEN MIT HERZEN SO GROSS WIE DAS MATTERHORN''
Von Si
WECHSEL ZU DORTMUND NOCH NICHT BESTäTIGT 
FAVRE HAT INS NIZZA ''AUSGECOACHT''
Von Si
MEHR LADEN