!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
TENNIS
SCHWEIZER CUP
BSC YOUNG BOYS
0
FC ZÜRICH
0
14:00
GP VON MONACO
RENNEN
 
 
 
15:10
FRENCH OPEN IN PARIS
BERANKIS
0   0 0 0 0 0
ZVEREV
0   0 0 0 0 0
16:00
 
TENNIS
Fed Cup, Schweiz vs. Tschechien 0:2
Schweizerinnen bereits arg in Rücklage
10.02.2018, 17:25
Von sport.ch | Si
DEIN KOMMENTAR
 

Die Schweiz liegt nach dem ersten Tag des Fed-Cup-Viertelfinals in Prag gegen das klar favorisierte Tschechien 0:2 zurück. Sowohl Belinda Bencic als auch Viktorija Golubic verlieren ihr Einzel.

Bencic (WTA 73) musste sich enttäuschend und erstaunlich klar Barbora Strycova (WTA 25) geschlagen geben. Die 20-jährige Ostschweizerin unterlag in 82 Minuten mit 2:6, 4:6. Viktorija Golubic (WTA 100) hingegen zeigte gegen Petra Kvitova (WTA 21) eine gute Leistung. Sie brachte die zweifache Wimbledonsiegerin beim 2:6, 6:1, 3:6 an den Rand einer Niederlage.

Golubic, die im Einzel den Vorzug gegenüber Timea Bacsinszky erhielt, rechtfertigte das Vertrauen von Teamcaptain Heinz Günthardt. Nach dem in weniger als einer halben Stunde verloren ersten Satz steigerte sich die 25-Jährige, gewann auf dem Weg zum Satzausgleich sechs Games in Folge und holte im entscheidenden Umgang ein 0:3 auf.

"Ich bin froh, dass ich nach dem schlechten Start ins Spiel gefunden habe. Ich konnte sie in Schwierigkeiten bringen", sagte Golubic. Im dritten Satz seien Details entscheidend gewesen. Im wegweisenden achten Game gab sie ihren Service nach einer 40:0-Führung und durch einen Doppelfehler zum Abschluss ab. Wenig später und nach 111 Minuten Spielzeit verwertete Kvitova ihren ersten Matchball.

Bencic mit klarer Niederlage

Strycova hatte gegen Bencic im zweiten Einzel vom Samstag deutlich leichteres Spiel. Die 20-jährige Ostschweizerin konnte die Qualitäten, die sie seit ihrer Rückkehr auf die Tour im letzten September mehrheitlich ausgespielt hatte, gegen die defensiv starke Tschechin nicht zeigen. Bencic unterliefen zu viele Fehler. Sie konnte Strycova fast nie in Bedrängnis bringen und war bei eigenem Service immer wieder unter Druck.

Am Sonntagnachmittag ab 12.00 Uhr kommt es zunächst zum Einzel zwischen Bencic und Kvitova, sofern keiner der beiden Captains noch eine mögliche Veränderung in der Aufstellung vornimmt. Kvitova kann mit einem Erfolg die Entscheidung für die Tschechinnen herbeiführen.

DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
TENNIS ARTIKEL
NEUE KARRIEREPLäNE:
WIRD FEDERER BALD MODEDESIGNER?
Von Andreas Aeschbach
STAN WAWRINKA VS. MARTON FUCSOVICS 4:6, 0:6
STAN-COMEBACK BEREITS WIEDER VORÜBER - AUS GEGEN FUCSOVICS
Von sport.ch | Si
WAWRINKA IN GENF FüR DIE FANS UND DIE FREIWILLIGEN HELFER
''HABE GESPÜRT, DASS ICH NICHT WILLKOMMEN BIN''
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
RONALDO IST REKORDSIEGER DER CHAMPIONS LEAGUE
PORTUGIESISCHER SUPERSTAR MACHT DIE FÜNF VOLL!
Von sport.ch | Si
REAL MADRID VS. FC LIVERPOOL 3:1
JETZT IM VIDEO: DAS WUNDER-TOR VON BALE !!!
Von SPORTAL
REAL MADRID VS. FC LIVERPOOL 3:1
VERLETZUNGSDRAMEN + RIESENFLOPS + WUNDERTOR = TITEL-HATTRICK FÜR REAL!!!
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
DER SOMMER-TRANSFER-WAHNSINN IST ZURüCK! 
TRANSFERTICKER: IN MADRID BAHNT SICH NACH DEM CL-TRIUMPH EIN TRANSFER-BEBEN AN!
Von sport.ch
DAS 26-MANN-AUFGEBOT BEINHALTET NUR EINEN SUPER-LEAGUE-SPIELER 
WM OHNE MBABU UND SOW – ZWEI GRüNDE, WESWEGEN PETKOVIC DAMIT RICHTIG LIEGT
Von sport.ch
THOMAS ROOST üBER DIE ERFREULICHE ENTWICKLUNG DES SPORTS AUF EIS  
WAS BEDEUTET DIESE WM-SILBERMEDAILLE FüR DAS SCHWEIZER EISHOCKEY?
18-JäHRIGER GILT ALS EINES DER GRöSSTEN TALENTE DES ENGLISCHEN FUSSBALLS 
FULHAMS SESSEGNON: ENGLANDS ANTWORT AUF GARETH BALE
Von SPORTAL
MEHR LADEN