!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
TENNIS
CHALLENGE LEAGUE
NEUCHâTEL XAMAX FCS
0
FC SERVETTE GENF
0
20:00
BUNDESLIGA
EINTRACHT FRANKFURT
0
RB LEIPZIG
0
20:30
SERIE A
LAZIO ROM
0
HELLAS VERONA
0
20:45
PRIMERA DIVISIÓN
FC GETAFE
0
CELTA VIGO
0
21:00
 
TENNIS
Immerhin: Versöhnlicher Abschluss im Doppel
Belinda Bencic unterliegt auch Petra Kvitova klar
11.02.2018, 15:43
Von sport.ch | Si
DEIN KOMMENTAR
 

Das Schweizer Fed-Cup-Team kämpft gegen den Abstieg aus der Weltgruppe. Die Mannschaft von Heinz Günthardt bleibt in der Viertelfinal-Partie in Prag gegen Tschechien ohne Chance und verliert 1:3.

Belinda Bencic verlor auch ihr zweites Einzel des Wochenendes und unterlag der tschechischen Nummer 1 Petra Kvitova 2:6, 4:6. Mit demselben Resultat war die 20-jährige Ostschweizerin bereits am Samstag Barbora Strycova unterlegen. Damit lag die Schweiz bereits nach dem dritten Einzel 0:3 zurück.

Die Entscheidung zwischen Bencic und der zweifachen Wimbledonsiegerin Kvitova fiel beim Stand von 3:3 im zweiten Satz, als die Schweizerin zuerst zwei Breakbälle abzuwehren vermochte, danach aber das Break doch noch kassierte. Zwar bot sich Bencic noch zweimal die Chance zum Rebreak, doch die während der ganzen Partie stark aufschlagende Kvitova wehrte die beide einzigen Breakchancen der Schweizerin jeweils mit einem Ass ab.

Immerhin gelang den Schweizerinnen ein versöhnlicher Abschluss. Im Doppel feierte die 20-jährige Jil Teichmann an der Seite von Timea Bacsinszky eine erfolgreiches Fed-Cup-Debüt. Die Schweizerinnen siegten gegen Strycova und Lucie Safarova 1:6, 6:4, 10:8.

Tschechien verfügt über viel Potenzial 

Die letztlich klare Niederlage der Schweiz gegen Tschechien kam nicht überraschend. Dass der krankheitsbedingte Ausfall von Karolina Pliskova (WTA 5) ohne Auswirkungen blieb, zeigt über welche Kaderbreite Tschechien verfügt. Während die Tschechinnen weiter Jagd auf den sechsten Titel in acht Jahren machen können, spielt die Schweiz am 21./22. April gegen den Abstieg. Der Gegner wird am Dienstag ausgelost.

DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
TENNIS ARTIKEL
FEDERER HAT WOHL NIE GEDACHT, DASS ER DAS NACH EINEM VIERTELFINAL-SIEG IN ROTTERDAM SAGT:
''DAS IST EINER DER GRÖSSTEN SIEGE MEINER KARRIERE''
Von sport.ch | Si
ROGER FEDERERS IMMER WIEDER ERNEUTER KAMPF UM DIE NUMMER EINS
KING ROGER IST WIEDER DER MEISTER SEINES FACHS - EIN RÜCKBLICK!
Von Darius Herzog
DER ''MAESTRO'' SCHäGT HAASE UND IST IM HALBFINALE
ROGER FEDERER MIT ÜBER 36 WIEDER WELTNUMMER 1!
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
''MOST LIKELY'' MIT JOHAN CLAREY
''AKSEL SVINDAL HAT DAS AUSSEHEN VON JAMES BOND''
Von SPORTAL HD
OLYMPIA SOLL LEISTBAR, NACHHALTIG UND NüTZLICH WERDEN
IOC POSITIONIERT SICH ALS UNTERSTÜTZER VON BEWERBERSTÄDTEN
Von sport.ch | Si
CHALLENGE LEAGUE, 21. RUNDE
LIVE-STREAM: NEUCHâTEL XAMAX - SERVETTE FC
Von SPORTAL HD
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
BSC YOUNG BOYS VS. FC THUN 3:1 
DIE BERNER YOUNG BOYS WEITERHIN VOLL AUF MEISTERKURS
Von Si
THOMAS ROOST ANTIZIPIERT EIN TOP-BESETZTES OLYMPIATURNIER  
DAS VIRTUELLE OLYMPISCHE HOCKEYTURNIER MIT DEN NHL-STARS
Von sport.ch
RAGETTLI UND BöSCH GEHEN VIRAL 
OLYMPISCHE QUOTENHITS GEHöREN ZU UNSEREN FREESTYLERN
Von Si
DIE SCHWEIZ VERFüGT üBER EIN äUSSERST TALENTIERTES TEAM - MIT WELCHEM ERGEBNIS? 
ES FOLGEN DIE RENNEN VON HIRSCHER UND KRISTOFFERSEN - UND DAHINTER?
Von sport.ch
FC BASEL VS. FC ST. GALLEN 0:2 
ITTEN ZWEIFACHER TORSCHüTZE FüR ST. GALLEN
Von Si
FC ZüRICH VS. FC LUZERN 1:1  
ZüRICH MIT GLüCKLICHEM REMIS GEGEN WEITERHIN UNGESCHLAGENE LUZERNER
MEHR LADEN