!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
WINTERSPORT
TENNIS
KONTAVEIT
0   0 0 0
BERTENS
0   0 0 0
11:30
SUPER LEAGUE
GRASSHOPPERS
0
FC ZÜRICH
0
16:00
SUPER LEAGUE
FC LUZERN
0
FC LUGANO
0
16:00
SUPER LEAGUE
FC THUN
0
FC SION
0
16:00
TOUR DE FRANCE
21. ETAPPE: MONTGERON - PARIS
 
16:10
 
WINTERSPORT SKI ALPIN
Hansdotter gewinnt an ihrem Lieblingsberg
Holdener zusammen mit Shiffrin auf Rang 3
10.01.2017, 21:49
Von sport.ch | Si
DEIN KOMMENTAR
 

Wendy Holdener sichert sich im Weltcup-Slalom in Flachau einen weiteren Podestplatz. Die Schwyzerin belegte gemeinsam mit der Amerikanerin Mikaela Shiffrin Platz 3.

Gewonnen wurde das Rennen von der Schwedin Frida Hansdotter, die das Klassement nach dem ersten Lauf mit fast einer Sekunde Vorsprung vor Wendy Holdener angeführt hatte. Für die Slalom-Weltcupsiegerin des Vorwinters war es der vierte Weltcup-Sieg, der zweite nach jenem vor zwei Jahren in Flachau. Der Erfolg bringt ihr das Rekordpreisgeld von 77'265 Franken ein. Platz 2 belegte die Norwegerin Nina Löseth.

Wendy Holdener stand im siebenten Slalom der Saison zum sechsten Mal auf dem Podium. Mikaela Shiffrin hatte ihre Chance auf einen weiteren Sieg schon im ersten Lauf vergeben, in dem sie sich einen Rückstand von 1,38 Sekunden auf Frida Hansdotter eingehandelt hatte.

Starkes Schweizer Team

Zweitbeste Schweizerin war Mélanie Meillard. Die 18-jährige Walliserin belegte trotz zwei nicht fehlerfreien Fahrten Platz 13 und schaffte damit zum vierten Mal in einem Weltcup-Slalom eine Klassierung in den ersten 15. Michelle Gisin, die wie Mélanie Meillard in den letzten zwei Slaloms ausgeschieden war, vermochte sich mit Rang 17 nicht wunschgemäss zu rehabilitieren. Weltcup-Punkte gab es auch für Denise Feierabend (21.).

Flachau (AUT). Weltcup-Nachtslalom der Frauen. Das Schlussklassement: 1. Frida Hansdotter (SWE) 1:51,40. 2. Nina Löseth (NOR) 0,58 zurück. 3. Wendy Holdener (SUI) und Mikaela Shiffrin (USA) 0,78. 5. Veronika Velez Zuzulova (SVK) 1,79. 6. Katharina Truppe (AUT) 2,02. 7. Bernadette Schild (AUT) 2,27. 8. Christina Geiger (GER) 2,66. Ferner: 13. Mélanie Meillard (SUI) 3,01. 17. Michelle Gisin (SUI) 3,51. 21. Denise Feierabend (SUI) 3,80.

DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
WINTERSPORT ARTIKEL
WIEDER EIN SPONSOREN-STREIT
KRISTOFFERSEN AUS NATIONALTEAM-TRAINING AUSGESCHLOSSEN
Von sport.ch | Si
THE NEWS CENTER 1ON1: LUCA AERNI
''HOFFE, DASS ICH AUCH IM RIESENSLALOM BALD IM WELTCUP STARTEN KANN''
Von SPORTAL HD
EHEMALIGE WELTMEISTERIN TRITT ZURüCK
ÖSTERREICHERIN ELISABETH GÖRGL HÖRT AUF
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
BSC YOUNG BOYS VS. FC BASEL 2:0
JETZT IM VIDEO: DAS FREISTOSS-TRAUMTOR VON MIRALEM SULEJMANI
Von SPORTAL HD
AUF DEM TRANSFERMARKT GEHT ES HEISS ZU UND HER
TRANSFERTICKER: BVB-TRAINER BOSZ DEMENTIERT AUBAMEYANG-GERÜCHTE
Von sport.ch
DIE TOPS UND DER FLOP ZUM SPIEL LAUSANNE-SPORT VS. FC ST. GALLEN
EIN STÜRMER IN TOPFORM UND EINE ENTTÄUSCHENDE LEISTUNG EINER NEUVERPFLICHTUNG
Von sport.ch
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
AUF DEM TRANSFERMARKT GEHT ES HEISS ZU UND HER 
TRANSFERTICKER: BVB-TRAINER BOSZ DEMENTIERT AUBAMEYANG-GERüCHTE
Von sport.ch
EIN AUFRUF ZU MEHR MUT VON THOMAS ROOST 
KLEINES BUDGET, GROSSE ZIELE - WIE DIE KLEINEN TEAMS DIE NATIONAL LEAGUE AUFMISCHEN KöNNEN
Von sport.ch
THE OUTLOOK, RUNDE 1 MIT CIRIACO SFORZA 
''WER GEWINNT DAS ZüRCHER DERBY, CIRIACO SFORZA?''
Von SPORTAL HD
BSC YOUNG BOYS VS. FC BASEL 2:0 
YB SCHLäGT MEISTER BASEL ZUM SAISONAUFTAKT
Von sport.ch
DIE TOPS UND DER FLOP ZUM SPIEL LAUSANNE-SPORT VS. FC ST. GALLEN 
EIN STüRMER IN TOPFORM UND EINE ENTTäUSCHENDE LEISTUNG EINER NEUVERPFLICHTUNG
Von sport.ch
DATACENTER: GRASSHOPPER CLUB ZüRICH VS. FC ZüRICH 
EUPHORIE GEGEN UMBRUCH IM 247. STADTZüRCHER DERBY
Von sport.ch
MEHR LADEN