!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
WINTERSPORT
NLB-PLAYOFFS
RAPPERSWIL-JONA
0
SC LANGENTHAL
0
19:45
NLA-PLAYOFFS
HC LUGANO
0
SC BERN
0
19:45
NLA-PLAYOFFS
HC DAVOS
0
EV ZUG
0
19:45
NLA-PLAYOUTS
HC AMBRI-PIOTTA
0
HC FRIBOURG-GOTTéRON
0
19:45
ATP-MASTERS IN MIAMI
FEDERER
0   0 0 0 0 0
AGUT
0   0 0 0 0 0
22:00
ATP-MASTERS IN MIAMI
WAWRINKA
6 6 0 0 0
JAZIRI
3 4 0 0 0
 
WINTERSPORT SKI ALPIN
Bei Vlhova-Führung im Slalom
Meillard überrascht im ersten Lauf!
18.03.2017, 17:33
Von sport.ch | Si
DEIN KOMMENTAR
 

Vier Fahrerinnen liegen beim Weltcup-Finale in Aspen nach dem ersten Slalomlauf innerhalb von 14 Hundertsteln, doch Wendy Holdener ist in diesem Quartett nicht vertreten. 

Wendy Holdener vergab vor allem im unteren Streckenteil eine bessere Ausgangslage. Als Sechste verlor sie schliesslich 81 Hundertstel auf die Bestzeit der Slowakin Petra Vlhova, und damit war sie auch nicht die beste Schweizerin.

Denn die Walliserin Mélanie Meillard legte einmal mehr eine imponierende Talentprobe ab. Die erst 18-Jährige büsste mit Nummer 11 lediglich 48 Hundertstel auf die Bestzeit ein und reihte sich damit im fünften Zwischenrang ein. Ihr bisher bestes Slalom-Ergebnis im Slalom ist Platz 6, herausgefahren im vergangenen November in Levi.

Vlhova mit Kopfschmerzen zur Bestzeit

Eine gute Leistung gelang auch der Innerschweizerin Denise Feierabend. Die Engelbergerin setzte sich mit Nummer 21 in den 12. Zwischenrang. Michelle Gisin dagegen schied durch einen Einfädler aus.

Mikaela Shiffrin, die neue Weltcup-Gesamtsiegerin, die sich im Slalom ihrer kleinen Kristallkugel schon vor dem Rennen sicher sein durfte, wird im zweiten Durchgang gefordert sein. Die Amerikanerin kam nicht ganz an die Marke heran, die Petra Vlhova aufgestellt hatte. Die Slowakin ihrerseits, die vor dem Start noch über Kopfschmerzen klagte, besitzt allerdings ein dünnes Polster. Drei Hundertstel liegt sie vor der Schwedin Frida Hansdotter, sieben Hundertstel vor Shiffrin und 14 vor ihrer Teamkollegin Veronika Velez Zuzulova.

DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
WINTERSPORT ARTIKEL
FEHLENDES KLISTERWACHS
COLOGNA WACHSTE WÄHREND DES FÜNFZIGERS SELBER NACH
Von sport.ch | Si
SKI NORDISCH: TEAM-SPRINGEN IN PLANICA
KRAFT UND STOCH KNACKEN 250-M-MARKE
Von sport.ch | Si
SCHWEIZ VS. SüDKOREA 8:9
SCHWEIZER CURLERINNEN IM 8. SCHLUSSRANG DER WM
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
STAN WAWRINKA VS. MALEK JAZIRI 6:3, 6:4
SOUVERÄN GEGEN JAZIRI: AUCH STAN WAWRINKA IM ACHTELFINAL VON MIAMI
Von sport.ch | Si
FEDERER VS. DEL POTRO 6:3, 6:4
ROGER FEDERER LÄSST DEL POTRO KEINE CHANCE
Von sport.ch | Si
SCHWEIZ U21 - DEUTSCHLAND U20 2:1 (1:0)
SCHWEIZER U21 GELINGT HAUPTPROBE
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
5 GRüNDE, WIESO DER HCD DEN HALBFINAL NOCH DREHT 
DIE WUNDERSAME AUFERSTEHUNG DES HC DAVOS
Von sport.ch
COOL, COOLER, RüFENACHT 
''WENN ER SO ETWAS MACHT, DANN KöNNEN WIR HALT IM POWERPLAY SPIELEN''
Von SPORTAL HD
DIE NATI SCHUFTET SICH ZUM 1:0-ERFOLG üBER LETTLAND 
EIN SIEG, DER SICH ERST IM ZWEITEN MOMENT SO RICHTIG GUT ANFüHLT
BEHRAMI IST NICHT DER ERSTE 
CONSTANTINS VERRüCKTESTE TRANSFERWüNSCHE
Von sport.ch
ERLEBE DIE EISGENOSSEN LIVE 
GEWINNE 5 X 2 TICKETS FüR SCHWEIZ VS. RUSSLAND IN FRIBOURG
Von SPORTAL HD
SC BERN VS. HC LUGANO 4:1 
JETZT IM VIDEO: DER SC BERN LäSST DEN LUGANESI KEINE CHANCE
MEHR LADEN
SPORTAL HD ORIGINAL SERIEN