!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
WINTERSPORT
NLB-PLAYOFFS
RAPPERSWIL-JONA
0
SC LANGENTHAL
0
19:45
NLA-PLAYOFFS
HC LUGANO
0
SC BERN
0
19:45
NLA-PLAYOFFS
HC DAVOS
0
EV ZUG
0
19:45
NLA-PLAYOUTS
HC AMBRI-PIOTTA
0
HC FRIBOURG-GOTTéRON
0
19:45
ATP-MASTERS IN MIAMI
FEDERER
0   0 0 0 0 0
AGUT
0   0 0 0 0 0
22:00
ATP-MASTERS IN MIAMI
WAWRINKA
6 6 0 0 0
JAZIRI
3 4 0 0 0
 
WINTERSPORT SKI ALPIN
Schweizer wie immer chancenlos
Hirscher gewinnt den letzten Riesen der Saison
18.03.2017, 19:02
Von sport.ch | Si
DEIN KOMMENTAR
 

Marcel Hirscher gewinnt beim Weltcup-Finale in Aspen dank einem phänomenalen zweiten Lauf den Riesenslalom. Der Salzburger zeigt nochmals deutlich auf, wer der Beste ist.

Der Weltmeister aus Österreich, der schon vor diesem abschliessenden Rennen als Gewinner der Disziplinenwertung feststand, lag nach dem ersten Durchgang noch eine Hundertstelsekunde hinter dem Deutschen Felix Neureuther, doch gegen seinen Angriff kam keiner an. Neureuther belegte 0,53 Sekunden zurück Platz 2.

45. Weltcupsieg für Hirscher

Hirscher sicherte sich seinen 45. Weltcupsieg, den 22. in der Sparte Riesenslalom, in welcher er sich in diesem Winter auf einem unglaublich hohen Level bewegte. Schlechter als Zweiter war er nie. Der 28-jährige Salzburger, der seinen sechsten Erfolg im Gesamt-Weltcup schon vor dem Finale in trockene Tücher gelegt hatte, siegte im Riesenslalom viermal, viermal landete er auf Platz 2.

Auch der Franzose Alexis Pinturault, der Hirscher dreimal hinter sich liess, kann aktuell gegen den Österreicher nichts ausrichten. In Aspen schied er, der Dritte des ersten Durchgangs, im zweiten Lauf aus. So ging Platz 2 an Neureuther, der es in diesem Winter im Riesenslalom nur zu Beginn in Sölden (dort als Dritter) aufs Podium geschafft hatte. Dritter wurde der Franzose Mathieu Faivre, der einzige, der neben Hirscher und Pinturault in dieser Saison einen Riesenslalom für sich entschied.

Die Schweizer enttäuschen

Justin Murisier war als 13. der beste der vier gestarteten Schweizer, die unter Wert geschlagen wurde. Bei Halbzeit hatte der Walliser noch auf Platz 10 gelegen. Doch im zweiten Durchgang tat sich Murisier mit dem schwierig zu fahrenden Schnee erneut schwer. Immerhin resultierten für ihn noch einige Weltcuppunkte, die es beim Finale nur für die Top 15 gibt. Junioren-Weltmeister Loïc Meillard und Carlo Janka schafften dies nicht. Sie belegten die Ränge 19 und 21. Gino Caviezel schied im ersten Durchgang aus, nach siebtbester Zwischenzeit.

Das Klassement

Aspen (USA). Weltcup-Riesenslalom der Männer: 1. Marcel Hirscher (AUT) 1:49,79. 2. Felix Neureuther (GER) 0,53 zurück. 3. Mathieu Faivre (FRA) 1,19. 4. Stefan Luitz (GER) 1,32. 5. Florian Eisath (ITA) und Matts Olsson (SWE) 1,60. Ferner: 13. Justin Murisier (SUI) 2,27. 19. Loïc Meillard (SUI) 2,68. 21. Carlo Janka (SUI) 3,09. - Ausgeschieden im ersten Lauf: Gino Caviezel (SUI).

DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
WINTERSPORT ARTIKEL
FEHLENDES KLISTERWACHS
COLOGNA WACHSTE WÄHREND DES FÜNFZIGERS SELBER NACH
Von sport.ch | Si
SKI NORDISCH: TEAM-SPRINGEN IN PLANICA
KRAFT UND STOCH KNACKEN 250-M-MARKE
Von sport.ch | Si
SCHWEIZ VS. SüDKOREA 8:9
SCHWEIZER CURLERINNEN IM 8. SCHLUSSRANG DER WM
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
STAN WAWRINKA VS. MALEK JAZIRI 6:3, 6:4
SOUVERÄN GEGEN JAZIRI: AUCH STAN WAWRINKA IM ACHTELFINAL VON MIAMI
Von sport.ch | Si
FEDERER VS. DEL POTRO 6:3, 6:4
ROGER FEDERER LÄSST DEL POTRO KEINE CHANCE
Von sport.ch | Si
SCHWEIZ U21 - DEUTSCHLAND U20 2:1 (1:0)
SCHWEIZER U21 GELINGT HAUPTPROBE
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
5 GRüNDE, WIESO DER HCD DEN HALBFINAL NOCH DREHT 
DIE WUNDERSAME AUFERSTEHUNG DES HC DAVOS
Von sport.ch
COOL, COOLER, RüFENACHT 
''WENN ER SO ETWAS MACHT, DANN KöNNEN WIR HALT IM POWERPLAY SPIELEN''
Von SPORTAL HD
DIE NATI SCHUFTET SICH ZUM 1:0-ERFOLG üBER LETTLAND 
EIN SIEG, DER SICH ERST IM ZWEITEN MOMENT SO RICHTIG GUT ANFüHLT
BEHRAMI IST NICHT DER ERSTE 
CONSTANTINS VERRüCKTESTE TRANSFERWüNSCHE
Von sport.ch
ERLEBE DIE EISGENOSSEN LIVE 
GEWINNE 5 X 2 TICKETS FüR SCHWEIZ VS. RUSSLAND IN FRIBOURG
Von SPORTAL HD
SC BERN VS. HC LUGANO 4:1 
JETZT IM VIDEO: DER SC BERN LäSST DEN LUGANESI KEINE CHANCE
MEHR LADEN
SPORTAL HD ORIGINAL SERIEN