!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
WINTERSPORT
AUSTRALIAN OPEN
DJOKOVIC
40   4 0 0 0 0
RAMOS-VINOLAS
30   2 0 0 0 0
 
AUSTRALIAN OPEN
KERBER
AD   2 0 0
SHARAPOVA
40   0 0 0
 
WELTCUP IN CORTINA D AMPEZZO
ABFAHRT DER DAMEN
 
 
 
10:00
AUSTRALIAN OPEN
GASQUET
0   0 0 0 0 0
FEDERER
0   0 0 0 0 0
10:30
WELTCUP IN KITZBÜHEL
ABFAHRT DER HERREN
 
 
 
11:30
PRIMERA DIVISIÓN
ESPANYOL BARCELONA
0
FC SEVILLA
0
13:00
PREMIER LEAGUE
BRIGHTON AND HOVE ALBION
0
FC CHELSEA
0
13:30
BUNDESLIGA
1899 HOFFENHEIM
0
BAYER LEVERKUSEN
0
15:30
BUNDESLIGA
SC FREIBURG
0
RB LEIPZIG
0
15:30
BUNDESLIGA
MÖNCHENGLADBACH
0
FC AUGSBURG
0
15:30
BUNDESLIGA
FSV MAINZ 05
0
VFB STUTTGART
0
15:30
BUNDESLIGA
VFL WOLFSBURG
0
EINTRACHT FRANKFURT
0
15:30
BUNDESLIGA
KONFERENZ
 
15:30
PREMIER LEAGUE
FC ARSENAL
0
CRYSTAL PALACE
0
16:00
PREMIER LEAGUE
FC BURNLEY
0
MANCHESTER UNITED
0
16:00
PRIMERA DIVISIÓN
ATLETICO MADRID
0
FC GIRONA
0
16:15
LIGUE 1
FC NANTES
0
GIRONDINS BORDEAUX
0
17:00
PREMIER LEAGUE
MANCHESTER CITY
0
NEWCASTLE UNITED
0
18:30
BUNDESLIGA
HAMBURGER SV
0
1. FC KÖLN
0
18:30
PRIMERA DIVISIÓN
FC VILLARREAL
0
UD LEVANTE
0
18:30
NLA
HC AMBRI-PIOTTA
0
SCL TIGERS
0
19:45
NLA
SC BERN
0
LAUSANNE HC
0
19:45
NLA
EHC BIEL
0
HC DAVOS
0
19:45
NLA
HC FRIBOURG-GOTTéRON
0
GENF-SERVETTE HC
0
19:45
NLA
EHC KLOTEN
0
ZSC LIONS
0
19:45
NLA
HC LUGANO
0
EV ZUG
0
19:45
LIGUE 1
AMIENS SC
0
EA GUINGAMP
0
20:00
PRIMERA DIVISIÓN
UD LAS PALMAS
0
FC VALENCIA
0
20:45
 
WINTERSPORT SKI ALPIN
Die Konkurrenz beisst sich am Schweizer die Zähne aus
Beat Feuz triumphiert in Wengen!
13.01.2018, 13:30
Von sport.ch | Si
DEIN KOMMENTAR
 

Beat Feuz triumphiert nach 2012 zum zweiten Mal am Lauberhorn. Der Abfahrts-Weltmeister lässt den Norweger Aksel Lund Svindal in Wengen vor 35'000 Zuschauern um 18 Hundertstel hinter sich.

Er werde sich auf jeden Fall für eine frühe Startnummer entscheiden, hatte Beat Feuz nach dem Abschlusstraining am Donnerstag gesagt. Diese Absicht setzte er tags darauf bei der Wahl der Startposition mit der Nummer 1 maximal um.

Am Samstag, als er um 12.30 Uhr bei besten Bedingungen als Erster ins Rennen ging, gelang Feuz zwar nicht die perfekte, aber zumindest die erwünscht starke Fahrt. Als er nach den 4,27 km im Ziel die Zeit von 2:26,50 aufleuchten sah, jubelte der Berner bereits ein erstes Mal - im Wissen, dass er damit um mehr als drei Sekunden schneller war als der Trainingsschnellste am Donnerstag.

Svindal sorgt für Hochspannung

Das nächste Mal durfte Feuz nach der Fahrt von Aksel Lund Svindal durchatmen und die Faust ballen. Der mit der Nummer 3 gestartete Norweger lieferte Feuz ein enorm spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen. Noch bei der letzten Zwischenzeit lag er um zwei Hundertstel vorne. Doch im Ziel-S fand der Einheimische die schnellere Linie, am Ende lag er um 0,18 Sekunden vor Svindal. Dritter wurde Matthias Mayer, der auf Feuz 0,67 Sekunden einbüsste. Wie Feuz und Svindal vertraut auch der österreichische Abfahrts-Olympiasieger der gleichen Skimarke - Head.

"Es war wie 2012 ein genialer Tag, mit blauem Himmel", sagte Feuz gegenüber dem Schweizer Fernsehen SRF. Zu seiner Fahrt meinte der nun sechsfache Abfahrtssieger: "Beim Brüggli-S war die Ein- wie auch die Ausfahrt nicht perfekt. Den Rest habe ich gut erwischt, obwohl aber längst nicht alles optimal war." Nun werde er den weiteren Tag geniessen, am Sonntag dann möglichst ausspannen, so Feuz. In Kitzbühel, das nächste Woche folgt, habe er einiges vor. "Ich kann nicht verneinen, dass ich in Topform bin."

Dank seinem neunten Weltcupsieg, dem zweiten in dieser Saison nach demjenigen in der Abfahrt von Lake Louise, rückte Feuz auch in der Disziplinenwertung Svindal um 20 Punkte näher. Der 30-jährige Emmentaler liegt nun noch 58 Punkte hinter dem Skandinavier zurück (362:420). Als Dritter liegt Svindals Landsmann Kjetil Jansrud (238) bereits 182 Punkte zurück. Gefahren sind im Olympia-Winter bislang fünf von neun Abfahrten.

Gilles Roulin zweitbester Schweizer

Die weiteren Schweizer blieben am Samstag in Wengen ausserhalb der Top 10. Der nächstbeste Swiss-Ski-Abfahrer verlor auf Feuz exakt zwei Sekunden. Der in dieser Saison stark fahrende Zürcher Gilles Roulin wurde 14. Gleich dahinter reihte sich der Bündner Gian Luca Barandun mit der hohen Startnummer 42 auf dem 15. Platz ein. Marc Gisin wurde 19.

Hingegen Mauro Caviezel (22.), der bei der Einfahrt in den Haneggschuss eine ganz heikle Situation zu überstehen hatte, wie auch der ehemalige Lauberhornsieger Patrick Küng, der gar ohne Punkte blieb, enttäuschten.

Die Rennwoche in Wengen findet am Sonntag mit dem Slalom ihren Abschluss. Der Start zum ersten Lauf erfolgt um 10.15 Uhr.

Wengen. Weltcup-Abfahrt der Männer: 1. Beat Feuz (SUI) 2:26,50. 2. Aksel Lund Svindal (NOR) 0,18 zurück. 3. Matthias Mayer (AUT) 0,67. 4. Hannes Reichelt (AUT) 0,77. 5. Thomas Dressen (GER) 0,93. 6. Vincent Kriechmayr (AUT) 0,98. 7. Maxence Muzaton (FRA) 1,18. 8. Dominik Paris (ITA) 1,22. 9. Kjetil Jansrud (NOR) 1,53. 10. Peter Fill (ITA) 1,79. 11. Adrien Théaux (FRA) 1,84.

Ferner: 14. Gilles Roulin (SUI) 2,00. 15. Gian Luca Barandun (SUI) 2,16. 17. Aleksander Kilde (NOR) 2,24. 19. Marc Gisin (SUI) 2,32. 22. Mauro Caviezel (SUI) 2,40. 31. Patrick Küng (SUI) 2,74. 34. Nils Mani (SUI) 3,09. 40. Urs Kryenbühl (SUI) 3,70. 44. Stefan Rogentin (SUI) 4,71. 47. Ralph Weber (SUI) 5,03. - 62 Fahrer gestartet, 55 klassiert. - Ausgeschieden u.a.: Christof Innerhofer (ITA).

DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
WINTERSPORT ARTIKEL
SKI ALPIN FRAUEN, CORTINA D'AMPEZZO
LIVE-STREAM: ABFAHRT (D), CORTINA
Von SPORTAL HD
DIE TESSINERIN IST ABER ZUFRIEDEN MIT VIERTEM PLATZ
LARA GUT: ''ICH PROBIERE MICH JEDEN TAG ZU STEIGERN!''
Von Darius Herzog
WICHTIGER AUFTRITT FOLGT MORGEN IN DER ABFAHRT
PLATZ 6 IM SUPER-G GIBT ZUVERSICHT
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
VOLKAN OEZDEMIR STEHT ENDLICH IM SCHEINWERFERLICHT
SCHWEIZER 'K.O.-KÜNSTLER' WILL SICH ZUM CHAMPION KRÖNEN
Von sport.ch | Si
NACH DREI ABGEWEHRTEN MATCHBäLLEN
SIMONA HALEP GEWINNT MARATHON-MATCH IN EXTREMIS
Von sport.ch | Si
AUSTRALIAN OPEN, 3. RUNDE
LIVE IM TICKER: KERBER GEGEN SHARAPOVA UND DJOKOVIC GEGEN RAMOS!
Von sport.ch
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
DIE NEUSTEN TRANSFERS UND GERüCHTE IM ÜBERBLICK 
TRANSFERTICKER: VAN PERSIE VON FENERBAHCE ZU FEYENOORD
Von sport.ch
RESULTATE, ZUZüGE UND ABGäNGE 
TESTSPIELE, TRAININGSLAGER, TRANSFERS: LUZERN UND SION GEWINNEN TESTSPIELE ZU NULL
Von sport.ch
SCHWEIZER NEWCOMER HAT RESPEKT VOR DER STREIF 
GILLES ROULIN ZU KITZBüHEL: ''DER MYTHOS IST REALITäT!''
Von SPORTAL HD
THE WAY OF EDIT: NEUE VERLETZUNG (5) 
TRAGISCHER RüCKSCHLAG IN BAD KLEINKIRCHHEIM
Von SPORTAL HD
DER SCHWEIZER HAT IM JAHR 2011 GEZEIGT, WIE MAN DIE STREIF PERFEKT FäHRT 
DIE LEGENDäRE HAHNENKAMM-FAHRT VON DIDIER CUCHE
Von sport.ch
DER MAESTRO TRIFFT IN DER DRITTEN RUNDE AUF SEINEN ''LIEBLINGSGEGNER'' 
FEDERER: ''ICH WILL GEGEN GASQUET OFFENSIV SPIELEN''
Von SPORTAL
MEHR LADEN