!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
WINTERSPORT
ATP-MASTERS IN MONTE CARLO
GASQUET
0   6 2 4 0 0
ZVEREV
0   4 6 4 0 0
 
LIGUE 1
FC NANTES
1
STADE RENNES
0
 
LÄNDERSPIEL
SCHWEIZ
0
NORWEGEN
0
 
BUNDESLIGA
MÖNCHENGLADBACH
0
VFL WOLFSBURG
0
 
PREMIER LEAGUE
BRIGHTON AND HOVE ALBION
0
TOTTENHAM HOTSPUR
0
21:00
LIGUE 1
DIJON FCO
0
OLYMPIQUE LYON
0
21:00
PRIMERA DIVISIÓN
CD LEGANES
0
DEPORTIVO LA CORUNA
0
21:00
ATP-MASTERS IN MONTE CARLO
DIMITROV
6 7 0 0 0
GOFFIN
4 6 0 0 0
ENDE
ATP-MASTERS IN MONTE CARLO
NADAL
6 6 0 0 0
THIEM
0 2 0 0 0
ENDE
ATP-MASTERS IN MONTE CARLO
NISHIKORI
6 6 6 0 0
CILIC
4 7 3 0 0
ENDE
 
WINTERSPORT
Sensationelle Schweizer Leistung im Teamsprint
Hediger/Schaad sprinten auf Platz 4
14.01.2018, 12:06
Von sport.ch | Si
DEIN KOMMENTAR
 

Jovian Hediger und Roman Schaad erreichen beim Skating-Teamsprint der Männer in Dresden den 4. Platz. Der erste Schweizer Podestplatz in dieser Disziplin ist nur zwei Zehntel entfernt.

Hediger und Schaad zeigten bei Sonnenschein am Elbufer ein beherztes Rennen, beim letzten Wechsel lagen sie auf Platz 2. Der Schlussläufer Schaad preschte danach zwischenzeitlich ganz nach vorne und riss zusammen mit dem Schweden Teodor Peterson gar eine kleine Lücke auf. Damit lancierte der Innerschweizer den Kampf um die Podestplätze, musste dafür in der Folge allerdings etwas Tribut zollen.

Den Sieg für Italien sicherte mit einem starken Finish der Sprint-Weltmeister Federico Pellegrino, der bereits am Samstag beim Einzelrennen in Sachsen die Oberhand behalten hatte. Rang 2 ging an Schweden vor Russland.

Das Warten auf einen Podestplatz geht weiter

Der Schweiz fehlten zum ersten Weltcup-Podestplatz in einem Teamsprint letztlich bloss 0,22 Sekunden. Es zwar das fünfte Mal, dass ein Schweizer Duo auf höchster Stufe in dieser Disziplin einen 4. Platz erreichte. Das zweite Swiss-Ski-Team, Erwan Käser und Roman Furger, stand ebenfalls im Final und klassierte sich im 10. Rang.

Bei den Frauen mussten Laurien van der Graaff und Nadine Fähndrich mit Platz 7 vorlieb nehmen. Bis kurz vor dem Ziel lagen die beiden Schweizerinnen überaus aussichtsreich im Rennen, die Schlussläuferin Van der Graaff kam jedoch im Finale aus dem Gleichgewicht und stürzte. Beim fünften und letzten Wechsel hatten die Schweizer Frauen auf Platz 1 gelegen.

Ohne Sturz wäre bei den Frauen ein Podestplatz in Griffweite gelegen

Philip Furrer, der Trainer der Schweizer Sprinter, war ob der Leistung der drei Teams in Ostdeutschland angetan: "Alle haben viele richtige Entscheide im Wettkampf getroffen und offensiv gedacht. Ohne Sturz wäre bei den Frauen ein Podestplatz in Griffweite gelegen."

Die Schwedinnen feierten schliesslich einen nicht unerwarteten Doppelsieg, allerdings überraschte die Reihenfolge etwas. Ida Ingemarsdotter und Maja Dahlqvist setzten sich um 0,17 Sekunden vor ihren Landsfrauen Hanna Falk, der Sprint-Siegerin vom Samstag, und Stina Nilsson durch. Rang 3 ging an die USA.

Geglückte Olympia-Generalprobe

Der Teamsprint in Dresden galt als Olympia-Generalprobe, denn es war in der laufenden Weltcup-Saison das einzige Mal, dass ein Wettkampf in dieser Disziplin zur Austragung gelang. Mit dem flachen Parcours am Elbufer entlang ist die Strecke in Pyeongchang allerdings nicht vergleichbar. In Südkorea sind anders als in Dresden in jeder der insgesamt sechs Runden zwei happige Anstiege zu meistern.

DEIN KOMMENTAR
NÄCHSTER ARTIKEL
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
DEINE MEINUNG INTERESSIERT UNS
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
WINTERSPORT ARTIKEL
THE NEWS CENTER 1ON1: MANUEL PLEISCH
''WERDE MEINE TEAMKOLLEGEN AM MEISTEN VERMISSEN''
Von SPORTAL HD
WARMER EMPFANG FüR DEN OLYMPIASIEGER IN SCHANGNAU
BEAT FEUZ: ''NACH EINER SOLCHEN SAISON DARF MAN RUHIG ETWAS FEIERN''
Von Andreas Aeschbach
NACH SIEBEN JAHREN WELTCUP
MANUEL PLEISCH BEENDET SEINE KARRIERE
Von Andreas Aeschbach
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
SPIELT RAPPI-GOALIE NYFFELER GAR GEGEN SEINEN MöGLICHEN VORGäNGER?
DAS KONSTANTE DUELL AUF AUGENHÖHE: BOLTSHAUSER GEGEN NYFFELER
Von Darius Herzog
DESIGNIERTER SCHWEIZER MEISTER MUSS UM LEISTUNGSTRäGER ZITTERN
KEVIN MBABU IM VISIER VON BUNDESLIGIST STUTTGART!
Von Damian Möschinger
DAS UPDATE ZUM ABSTIEGSKAMPF IN DER SUPER LEAGUE
WIR SAGEN ES MUTIG: MIT EINEM SIEG IST MAN SO GUT WIE DURCH
Von Andreas Aeschbach
MEHR LADEN
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
DER EX-EISHOCKEY-STAR REDET KLARTEXT 
JENNI: ''ZUERST MUSS MAN KäMPFEN WIE EIN LöWE!''
Von SPORTAL HD
DER ZSC-TOPSKORER IST IM PLAYOFF-FINAL NICHT MEHR ZU SEHEN 
WO IST BLOSS FREDRIK PETTERSSON?
Von sport.ch
MEHRERE SUPER-LEAGUE-SPIELER WURDEN IN DIESER SAISON BEREITS SUSPENDIERT 
DISZIPLINARISCHE MASSNAHMEN ALS ERFOLGSVERSPRECHENDES KONZEPT?
Von sport.ch
DER NATI-STüRMER SOLL BEI ZUG NICHT MEHR ERWüNSCHT SEIN 
KEHRT RETO SURI BEIM AUFSTIEG ZU DEN LAKERS ZURüCK?
Von SPORTAL HD
DIE DREI STARS UND DER LOSER 
EIN OLDIE MIT TORRIECHER UND EIN GOALIE MIT EINEM FOLGENSCHWEREN PATZER
Von sport.ch
KLOTEN-CAPTAIN HAUCHT SEINEN MANNEN NEUES LEBEN EIN 
DENIS HOLLENSTEIN - ENDLICH DER LEADER, DEN ES BRAUCHT
Von sport.ch
MEHR LADEN