!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
HOME
AUSTRALIAN OPEN
CARRENO BUSTA
40   7 3 6 1 0
CILIC
15   6 6 7 3 0
 
AUSTRALIAN OPEN
NADAL
40   1 0 0 0 0
SCHWARTZMAN
0   1 0 0 0 0
 
AUSTRALIAN OPEN
DIMITROV
0   0 0 0 0 0
KYRGIOS
0   0 0 0 0 0
09:00
WELTCUP IN KITZBÜHEL
SLALOM DER HERREN
 
 
 
10:30
WELTCUP IN CORTINA D AMPEZZO
SUPER G DER DAMEN
 
 
 
11:45
PRIMERA DIVISIÓN
DEPORTIVO ALAVES
0
CD LEGANES
0
12:00
SERIE A
ATALANTA BERGAMO
0
SSC NEAPEL
0
12:30
LIGUE 1
OGC NIZZA
0
AS ST.-ETIENNE
0
15:00
SERIE A
FC BOLOGNA
0
BENEVENTO CALCIO
0
15:00
BUNDESLIGA
BAYERN MÜNCHEN
0
WERDER BREMEN
0
15:30
PRIMERA DIVISIÓN
REAL MADRID
0
DEPORTIVO LA CORUNA
0
16:15
PREMIER LEAGUE
FC SOUTHAMPTON
0
TOTTENHAM HOTSPUR
0
17:00
LIGUE 1
AS MONACO
0
FC METZ
0
17:00
BUNDESLIGA
FC SCHALKE 04
0
HANNOVER 96
0
18:00
SERIE A
CAGLIARI CALCIO
0
AC MAILAND
0
18:00
PRIMERA DIVISIÓN
REAL SOCIEDAD
0
CELTA VIGO
0
18:30
PRIMERA DIVISIÓN
REAL BETIS
0
FC BARCELONA
0
20:45
SERIE A
INTER MAILAND
0
AS ROM
0
20:45
LIGUE 1
OLYMPIQUE LYON
0
PARIS ST.-GERMAIN
0
21:00
 
weitere
STARKER SAISONSTART DER INNERSCHWEIZERINNEN
BETSCHART/HüBERLI AUF DEM PODEST
07.01.2018, 14:47
Von sport.ch | Si

Den Beachvolleyballerinnen Nina Betschart und Tanja Hüberli ist der Saisonstart geglückt. Zum Auftakt der World Tour schaffen es die beiden Zentralschweizerinnen als Dritte gleich auf das Podest.

Im Spiel um Platz 3 fertigten Betschart/Hüberli im Vier-Sterne-Turnier von Den Haag die topgesetzten Tschechinnen Barbora Hermannova/Marketa Slukova in nur 36 Minuten 21:18, 21:10 ab. Sie feierten damit beim Turnier der zweithöchsten Stufe ihren dritten Podestplatz auf der Tour. In Klagenfurt 2016 und Porec 2017 hatten sie jeweils ebenfalls den 3. Rang belegt.

In Den Haag - das Turnier wurde in einer Halle ausgetragen - zeigten sich Betschart/Hüberli in beeindruckender Frühform. Bevor sie die Nummer 1 des Turniers ausschalteten, hatten die 22-jährige Zugerin und die 25-jährige Schwyzerin mit Agatha/Duda aus Brasilien (im Achtelfinal) und Kolocova/Kvapilova aus Tschechien (im Viertelfinal) bereits die Nummern vier und zwei der Setzliste aus dem Turnier geworfen.

Ihre einzige Niederlage kassierten Betschart/Hüberli, die ihre dritte gemeinsame Saison in Angriff genommen haben, im Halbfinal gegen die Brasilianerinnen Maria Antonelli/Carol. Ihre Zweifel, ob ihr Saisonstart nicht etwas gar früh erfolgt sei, erwiesen sich als völlig unberechtigt.

Anders als Betschart/Hüberli liessen Joana Heidrich/Anouk Vergé-Dépré das erste Turnier der diesjährigen World-Tour-Saison noch aus. Fortgesetzt wird die World Tour Ende Februar mit dem Fünf-Sterne-Turnier in Fort Lauderdale in den USA. Bereits in der kommenden Woche steht aber ein (Hallen-)Turnier der europäischen Tour im tschechischen Pelhrimov im Programm.

NEWSFEED weitere
MEHR LADEN
AKTUELLE VIDEOS FÜR DICH
SPORTAL HD 24/7
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
weitere STORYS
MEHR LADEN
WEITERE ARTIKEL
AUSTRALIAN OPEN, ACHTELFINALS
LIVE-STREAM: AUSTRALIAN OPEN, ACHTELFINALS
Von SPORTAL HD
VOM TENNISRüPEL ZUM GRAND-SLAM-SIEGER?
NICK KYRGIOS – HOFFNUNGSTRÄGER EINER GANZEN NATION
Von sport.ch | Si
HC FRIBOURG-GOTTéRON VS. GENF-SERVETTE HC 5:4 N.P.
GENèVE-SERVETTE STEHT UNTER DRUCK
Von sport.ch | Si
MEHR LADEN
FOLGE UNS AUF FACEBOOK
NEWSLETTER
Wir möchten euch die unterhaltsamsten Artikel, News und Videos senden. Immer top aktuell informiert sein!
* indicates required
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN...
DER MAESTRO TRIFFT IN DER DRITTEN RUNDE AUF SEINEN ''LIEBLINGSGEGNER'' 
FEDERER: ''ICH WILL GEGEN GASQUET OFFENSIV SPIELEN''
Von SPORTAL
SIMONA HALEP GEWINNT MARATHON-MATCH IN EXTREMIS 
KERBER DEMONTIERT SCHARAPOWA
Von Si
NACH DEM 90. AO-SIEG 
ROGER FEDERER STEHT IM ACHTELFINALE
Von sport.ch
ROOST üBER FEHLENDES TALENT UND UNERSETZBARE SPIELER 
DIE “TALENTLüGE” üBER DIE ZSC LIONS
Von sport.ch
HC DAVOS VS. HC FRIBOURG-GOTTéRON 6:5 
JETZT IM VIDEO: TORSPEKTAKEL IN DAVOS
Von sport.ch
SC BERN VS. LAUSANNE HC 4:3 N.V. 
BERN VERSPIELT 3:1, GEWINNT ABER IN OVERTIME
Von Si
MEHR LADEN