Live-Ticker
Ergebnisse
Alle
Tennis
vs
Live
Tennis
Nishikori
Raonic
vs
Live
Tennis
Cilic
Simon
19:30
vs
Live
Tennis
Bautista Agut
Federer
01:00
Jetzt per E-Mail empfehlen
28.08.2014
Chiudinelli verpasst grosse Chance
28.08.2014
Berdych und Cilic starten mit Siegen
ATP BNP Paribas Masters Paris
SP
Pkt
1
2
3
4
5
fra
G. Simon
0
0
0
4
5
x
x
pol
J. Janowicz
0
0
0
6
7
x
x
Court Central | Halbfinale
Ende
G. Simon
Ranking:
20
Geburtsd.:
27.12.1984
Grösse:
1.83 m
Gewicht:
70 kg
Bilanz:
43-25
Preisgeld:
US$ 6.517.958
J. Janowicz
Ranking:
69
Geburtsd.:
13.11.1990
Grösse:
2.03 m
Gewicht:
91 kg
Bilanz:
9-4
Preisgeld:
US$ 351.972
 
Letzte Aktualisierung: 06:16:52
Simon
Janowicz
Ende
 
Bis dahin verabschieden wir uns kurz und sind gleich mit dem zweiten Halbfinale für Sie zurück.
Ende
 
Während für Gilles Simon das Turnier beendet ist, geht die Geschichte des polnischen Qualifiikanten Jerzey Janowicz also weiter. Er wartet nun auf seinen Finalgegner im Match zwischen David Ferrer und Michael Llodra, das ab 17:00 Uhr hier auf dem Court Central statfindet.
Ende
 
Mit einem starken Service, einer knallharten und platzierten Vorhand und immer wieder gut getimten Stopps kommt Janowicz zu insgesamt 69:52 Punten und einem ungefährdeten Halbfinalsieg.
Ende
 
Und das mit einem überaus verdienten Erfolg gegen den Lokalmatador Gilles Simon, dem Jerzey Janowicz hier keine Breakchance ermöglicht.
Ende
 
Nach 1:28 Stunden gelingt Janowicz also der Einzug ins Finale von Paris 2012.
4:6, 5:7
Aber den versucht Janowicz dann gleich nochmal, Simon kommt zwar wieder ran, kann aber nur noch ins Netz spielen.
4:6, 5:6
 
Beim ersten ahnt Simon den Stopp, kann ihn erlaufen und ins Eck verwerten, 40:30.
4:6, 5:6
 
Nun kann Janowicz also zum Finaleinzug aufschlagen, Simon braucht nun wenigstens mal seine erste Breakchance. Aber Serve and Volley bringt Janowicz zum 30:15 dem Finale näher. Und nach einem Servicewinner hat er dann zwei Matchbälle.
4:6, 5:6
 
Den ersten verschlägt der Pole noch, spielt dann wieder einen starken Stoppball und schafft das Break zum 5:6!
4:6, 5:5
 
Simon serviert. Und der muss sich nach einem Stopp Janowicz und einem Ausball gegen ein 0:30 stemmen. Wieder attakiert Janowicz mit der Vorhand und punktet gegen den Lauf des Franzosen: 0:40, drei Breakbälle.
4:6, 5:5
 
Am Netz gleicht Janowicz dann per Volley ins freie Feld aus, fünf beide.
4:6, 5:4
 
Janowicz verspürt nun erstmals in diesem Match etwas Druck, muss gegen den Satzausgleich aufschlagen. Das macht er mit dem zwölften Ass zum 30:15 und einer klasse Vorhand zum 40:15.
4:6, 5:4
 
Trotz seines noch folgenden, zweiten Doppelfehlers holt sich Simon das Spiel zum 5:4.
4:6, 4:4
 
Simon muss vorlegen. Das tut er bis zum 30:0 auch, kassiert dann die Vorhand gegen den Lauf zum 30:15. Dann rächt sich Simon, erläuft einen Stopp und spielt gegen Janowicz Lauf zum 40:15.
4:6, 4:4
 
Einem Netzball des Polen folgt das elfte Ass zum vier beide.
4:6, 4:3
 
Janowicz serviert. Ass Nummer zehn zum 15:0. Returnfehler des Franzosen und Serve and Volley von Janowicz zum 40:0.
4:6, 4:3
 
So rettet sich Simon aus dieser Situation und holt sich das siebte Spiel zum 4:3.
4:6, 3:3
 
Zum siebten Spiel im zweiten Satz serviert nun Simon. Und Janowicz greift an, mit der Vorhand hart zum 0:30. Dann der Stopp ins Netz zum 15:30. Auch die nächste Rückhand landet im Netz, 30 beide, ein weiterer Netzball zum 40:30.
4:6, 3:3
 
Mit dem Zweiten hart und weit nach außen macht Janowicz das Spiel, drei beide.
4:6, 3:2
 
Der Pole agiert momentan etwas fehlerhafter, schlägt nun selber auf. Simon müsste nun mal attackieren, und tut das auch: Volley zum 0:15. Aber Janowicz haut die Asse acht und neun, 40:15.
4:6, 3:2
 
Mit einem Stopp ins Netz gibt Janowicz das Spiel ab Simon ab, 3:2.
4:6, 2:2
 
Da war Simon mal halbwegs dran, muss nun seinen eigenen Aufschlag durchbringen. Janowicz ins Netz und dann die Linie runter zum 30:15. Der macht dann weiter Druck und das 30 beide. Janowicz mit der zu langen Vorhand zum 40:30.
4:6, 2:2
 
Mit einem Servicewinner im zweiten Aufschlag macht Janowicz das zwei beide.
4:6, 2:1
 
Und zeigt es dann den Fans mit dem siebten Ass, 40:15. Aber ein Ausball und ein diesmal zu kurzer Stopp bringen den Einstand, nun johlen wieder die Fans. Simon zu lang, Janowicz geht aus dem Weg, Spielball.
4:6, 2:1
 
Janowicz schlägt auf. Sein erster Doppelfehler wird hier von den französischen Fans bejubelt, nicht ganz fein, aber auch ein Zeichen für den starken Service des Polen: 0:15. Der lässt sich auch nicht beirren, stoppt zum 30:15.
4:6, 2:1
 
Eine Vorhand des Polen ins Aus und ein Servicewinner bringen Simon das 2:1.
4:6, 1:1
 
Simon serviert. Nach einem Netzreturn Janowicz legt er das 30:15 vor.
4:6, 1:1
 
Einen Punkt haut Janowicz selber ins Netz, beendet das Spiel dann mit einem gut vorbereiteten Stoppball, eins beide.
4:6, 1:0
 
Aufschlag Janowicz. Und der macht unbeirrt gut weiter, Servicewiner zum 30:0, starker Stopp zum 40:0.
4:6, 1:0
 
Einen Punkt muss Simon noch abgeben, legt dann das 1:0 vor.
4:6, 0:0
 
Simon muss sich etwas einfallen lassen, beginnt nun den zweiten Satz. Und das macht er diesmal gut, legt ein 40:0 vor.
4:6, 0:0
 
Nach 36 Minuten geht der erste Satz an Janowicz, gegen dessen Aufschlag Simon noch keinerlei Mittel gefunden hat.
4:6
Ein guter Erster und eine exakte Vorhand beenden den ersten Satz dann zugunsten des Polen.
4:5
 
Aber Janowicz hat es nun selber auf dem Schläger, serviert zum Satzgewinn. Mit einem Servicewinner macht er das 30:15, lässt dann eine starke Cross-Vorhand folgen: Zwei Satzbälle.
3:5
 
Nach einem zu kurzen Stopp des Polen verkürzt Simon auf 4:5.
3:5
 
So muss Simin nun schon gegen den Satzverlust aufschlagen. Der spielt das jetzt mal gut aus und punktet mit der Vorhand zum 30:0 ins freie Feld.
3:5
 
Das nächste Zu-Null-Spiel zum 3:5.
3:4
 
...erstmal serviert nun Janowicz. Und der hat weiterhin mehr Durchblick, lässt Simon mit seinen Aufschlägen kaum eine Chance, 40:0.
3:4
 
Beim folgenden Seitenwechsel sucht Simon den Kontakt zu Stuhlrichter Carlos Bernardes, weil ihm offenbar das Licht auf dem Court zu dunkel ist. Mal schauen was das wird...
3:4
 
Den folgenden Return verzieht Janowicz zum 3:4.
2:4
 
Der Franzose steht nun schon langsam unter Druck, schlägt auf. Aber das Spiel der Nummer zwanzig ist zu drucklos, Janowicz nutzt das mit einer Longline-Vorhand zum 15:30. Zwei Netzbälle des Polen bringen Simon das 40:30.
2:4
 
Auch den nächsten kann Simon nicht returnieren, 2:4.
2:3
 
Janowicz schlägt auf, und da ein Break zu schaffen wird eine echte Aufgabe für den Franzosen. Nach 0:15 knallt Janowicz den Aufschlag rein, spielt dann schön longline mit der Vorhand und macht das vierte Ass - 229 km/h, 40:15.
2:3
 
Dann aber returniert Janowicz stark und holt sich das Break zum 2:3.
2:2
 
Erster abgewehrt mit dem dritten Ass, 15:40.
2:2
 
Simon serviert. Janowicz challenged seinen Ausball erfolgreich und macht das 0:15, eine umlaufene Rückhand mit der Vorhand longline folgt zum 0:30. Und nach einer Rückhand Simons ins Aus hat der Pole drei Breakbälle.
2:2
 
Aber mit satten 231 Stundenkilometern haut er sein drittes Ass zum Spielgewinn rein, zwei beide.
2:1
 
Aufschlag Janowicz. Auch er kommt nun mit seinen ersten beiden Assen zum 30:0. Bei 40:15 spielt er die Rückhand aber zu lang zum 40:30.
2:1
 
Aber mit den ersten beiden Assen in diesem Spiel macht Simon das 2:1.
1:1
 
Simon serviert. Bei 30:0 stoppt Janowicz stark per Rückhand-Slice zum 30:15.
1:1
 
Zu null kann der Pole ausgleichen, eins beide.
1:0
 
Janowicz schlägt auf. Bei 2,03 Meter Körpergröße bringt er da eine ganze Menge Kraft rüber, Simon hat große Probleme zu returnieren und Janowicz punktet stark zum 40:0.
1:0
 
Ein Netzball und ein zu langer Lob des Polen bringen Simon dann aber das Spiel zum 1:0.
0:0
 
Auf gehts, Simon beginnt. Nach einer leichten Rückhand von Janowicz ins Netz macht er das 30:15. Nach 40:15, erstem Doppelfehler und zu langer Vorhand muss Simon aber über Einstand.
vor Beginn
 
Und das kann dann auch in Kürze beginnen, denn die Spieler sind auf dem Platz und schlagen sich ein. Simon wird dann das Match eröffnen.
vor Beginn
 
Auch eigene Erfahrungen mit dem Newcomer fehlen Simon noch, denn beide Spieler trafen noch nie auf der Tour aufeinander. Wir dürfen also gespannt sein auf dieses erste Halbfinale von Paris 2012.
vor Beginn
 
Für Simon ist Janowicz also schwer einzuschätzen, denn der spielte in dieser Saison die kleineren ATP- und Qualifikationsturniere, kam dabei aber immerhin in fünf Finalteilnahmen auf drei Turniersiege.
vor Beginn
 
Simon schaltete nach einem Freilos Victor Hanescu, Kei Nishikori und Tomas Berdych aus.
vor Beginn
 
Zu spüren bekamen das gegen den knapp 22-jährigen Philipp Kohlschreiber in Runde eins, Marin Cilic in der zweiten, sowie die Top-Ten-Spieler Andy Murray und Janko Tipsarevic in Achtel- und Viertelfinale.
vor Beginn
 
Aber Vorsicht ist für die Nummer zwanzig der Welt gegen die aktuelle 69 geboten, denn der polnische Qualifikant mischt bei diesem Turnier die Weltelite auf.
vor Beginn
 
Mit dem Heimvorteil im Rücken will der Franzose Simon hier seiner Favoritenstellung gerecht werden und ins morgige Finale einziehen.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen beim Masters-Turnier in Paris zum Halbfinal-Match zwischen Gilles Simon und Jerzy Janowicz.
Turnier
Finale
J. Janowicz (POL)
4
3
D. Ferrer (ESP/4)
6
6