!
Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen X
fb twitter
/a>
WINTERSPORT
SERIE A
CFC GENUA
1
ATALANTA BERGAMO
2
 
NLA
HC LUGANO
2
GENF-SERVETTE HC
2
 
NLA
EHC BIEL
3
LAUSANNE HC
1
 
CHAMPIONS HOCKEY LEAGUE
ZSC LIONS
0
BILI TYGRI LIBEREC
0
 
BUNDESLIGA
SC FREIBURG
0
MÖNCHENGLADBACH
0
 
BUNDESLIGA
HAMBURGER SV
1
EINTRACHT FRANKFURT
2
 
BUNDESLIGA
FSV MAINZ 05
0
BORUSSIA DORTMUND
0
 
BUNDESLIGA
KONFERENZ
 
 
PREMIER LEAGUE
FC BURNLEY
0
STOKE CITY
0
 
PREMIER LEAGUE
CRYSTAL PALACE
0
FC WATFORD
0
21:00
PREMIER LEAGUE
HUDDERSFIELD TOWN
0
FC CHELSEA
0
21:00
BUNDESLIGA
VFL WOLFSBURG
1
RB LEIPZIG
1
ENDE
CHAMPIONS HOCKEY LEAGUE
VÄXJÖ LAKERS
4
SC BERN
2
 
Jetzt per E-Mail empfehlen
12.12.2017
Lindsey Vonn: ''Ich habe 8 Jahre auf Olympia hingefiebert''
12.12.2017
''Es hat sich gelohnt zu kämpfen und nicht aufzugeben''
Kombination der Damen
 
Name
Land
Zeit
Zeit Total
Diff
 
Name
Nation
Zeit
Diff
1
Jasmine Flury
SUI
1:02.59
2
Michelle Gisin
SUI
1:02.69
0.10
3
Tina Weirather
LIE
1:02.75
0.16
4
Federica Brignone
ITA
1:02.93
0.34
5
Anna Veith
AUT
1:03.14
0.55
6
Viktoria Rebensburg
GER
1:03.18
0.59
7
Johanna Schnarf
ITA
1:03.27
0.68
8
Tessa Worley
FRA
1:03.35
0.76
9
Corinne Suter
SUI
1:03.36
0.77
10
Ragnhild Mowinckel
NOR
1:03.52
0.93
11
Stephanie Venier
AUT
1:03.59
1.00
12
Rahel Kopp
SUI
1:03.60
1.01
13
Nicole Schmidhofer
AUT
1:03.64
1.05
14
Elena Fanchini
ITA
1:03.72
1.13
15
Cornelia Hütter
AUT
1:03.82
1.23
16
Denise Feierabend
SUI
1:03.83
1.24
17
Jennifer Piot
FRA
1:03.86
1.27
.
Romane Miradoli
FRA
1:03.86
1.27
19
Wendy Holdener
SUI
1:03.92
1.33
20
Mikaela Shiffrin
USA
1:03.96
1.37
21
Tamara Tippler
AUT
1:04.00
1.41
22
Tiffany Gauthier
FRA
1:04.05
1.46
23
Stephanie Brunner
AUT
1:04.12
1.53
24
Lindsey Vonn
USA
1:04.15
1.56
25
Marta Bassino
ITA
1:04.27
1.68
26
Laura Gauche
FRA
1:04.33
1.74
27
Ramona Siebenhofer
AUT
1:04.43
1.84
28
Anna Hofer
ITA
1:04.52
1.93
29
Breezy Johnson
USA
1:04.53
1.94
30
Laurenne Ross
USA
1:04.57
1.98
 
Letzte Aktualisierung: 20:58:43
Fazit
 
Hiermit verabschiede ich mich aus St. Moritz und bedanke mich trotzdem bei ihnen fürs Mitfiebern. Morgen Samstag und am Sonntag sollten gemäss Programm zwei Super G in St. Moritz stattfinden - wir hoffen natürlich an dieser Stelle auf bessere Wetterbedingungen!
2. Lauf abgesagt
 
Gerade jetzt wurde von der Rennleitung bekannt gegeben, dass der Super G aufgrund des anhaltenden Nebels nicht stattfinden wird. Es steht aber noch zur Diskussion, ob das Rennen dennoch gewertet werden soll oder nicht!
vor 2. Lauf
 
Der 2. Lauf wurde inzwischen, aufgrund der anhaltenden schlechten Wetterbedingungen, auf 14:00 angesetzt!
Zwischenfazit
 
Vor dem Super G werden sie noch über die verpassten Ereignisse informiert und ob sich allenfalls noch eine Athletin mit einer hohen Startnummer für die Top 30 qualifizieren konnte!
Zwischenfazit
 
Es führt wenig überraschend Mikaela Shiffrin - die Amerikanerin nimmt der gesamten Konkurrenz, mit Ausnahme von Wendy Holdener (+0.39) über eine Sekunde ab! Der Super G ist auf 13:00 Uhr angesetzt!
Zwischenfazit
 
Hiermit ist die Übertragung des 1. Laufs zu Ende. Die Schweizerinnen rund um Wendy Holdener auf Platz zwei und Gisin auf Rang drei haben sich eine sehr gute Ausgangslage für den Super G verschafft!
Vlhova
Die Slalomspezialistin macht im oberen Teil einen groben Fehler, klassiert sich aber mit einem ansonsten guten Lauf auf Zwischenrang 4!
Vlhova
Petra Vlhova ist die Slalomspezialistin schlechthin. Aktuell liegt die Slowakin gar vor Shiffrin im Slalomklassement – gelingt es ihr die Bestzeit nochmals anzugreifen?
Gut
Gut verliert im Startteil bereits 57 Hundertstelsekunden. Bis ins Ziel summiert sich der Rückstand auf. Es resultiert Rang 17.
Gut
Es wird abermals laut im Zielgelände – Lara Gut ist an der Reihe! Die Qualitäten im Super G von Lara Gut sind ja bekannt, mit einem soliden ersten Lauf im Slalom kann sie sich in eine vielversprechende Ausgangslage bringen. Hopp Lara!
Cook
Die Speed-Spezialistin hat gleich zu Beginn viel Mühe mit dem Slalomkurs. Im Ziel sind es dann über 7 Sekunden Rückstand.
Cook
Stacey Cook ist eine erfahrene Athletin und vor allem für ihre Qualitäten in den Speed-Disziplinen bekannt. Wie gut kann die Amerikanerin im Slalom mithalten?
Gauche
Gauche riskiert zu viel und scheidet bereits am fünften Tor aus - Schade!
Gauche
Laura Gauche geht als nächste Athletin ins Rennen. Ein 45. Platz im Kombinationsweltcup im vergangenen Winter ist die beste Klassierung der Französin. Gauche schliesst die ersten 30 Fahrerinnen ab.
Hählen
Hälhlen verpasst die Einfahrt in den Steilhang total und kassiert so bis ins Ziel über vier Sekunden Rückstand.
Hählen
Mit Joana Haehlen steht die nächste Schweizerin im Starthaus bereit. Die Speed-Spezialistin sollte im Slalom möglichst wenig Zeit verlieren, um dann im Super G ihre Qualitäten ausspielen zu können. Hopp Joana!
Schnarf
Schnarf fährt sehr präzise Schwünge und bringt sich in eine gute Ausgangslage mit Zwischenrang 15.
Schnarf
Die Südtirolerin gehört ebenfalls zu den routinierten Fahrerinnen im Ski-Weltcup. Schnarf gilt als Super G Spezialistin und sollte daher im Slalom eine möglichst gute Zeit vorlegen.
Delago
Delago verliert vor allem in den flachen Passagen viel Zeit und setzt sich auf Zwischenrang 20.
Delago
Die nächste Fahrerin ist Nicol Delago – die Italienerin konnte im Winter 2015/16 mit einem 32. Rang in der Kombination ihr besten Ergebnis im Weltcup einfahren.
Miradoli
Miradoli scheidet fast aus und klassiert sich nach einer verhaltenen Fahrt auf Platz 17.
Miradoli
Die junge Französin konnte im Weltcup bislang noch nicht wie gewünscht Fuss fassen. Gelingt der Allrounderin in der heutigen Kombination ein Exploit?
Nufer
Nufer verliert wegen einem groben Schnitzer im Mittelteil viel Zeit und kassiert im Ziel über drei Sekunden Rückstand.
Nufer
Es wird wieder laut im Zielgelände, weil mit Priska Nufer die nächste Athletin des Schweizer Skiverbandes im Starthaus steht. Nufer gilt als Speed-Spezialistin, konnte bisher aber ihre Qualitäten noch nicht vollumfänglich zeigen – mit einer guten Leistung im Slalom kann sie sich aber eine vielversprechende Ausgangslage verschaffen.
Grenier
Grenier attackiert und fährt sehr aggressiv. Die Kanadierin klassiert sich abschliessend auf Rang 13.
Grenier
Valerie Grenier steht im Starthaus – die Kanadierin startet mit der Nummer 24. Grenier kann zu den Speed-Spezialistinnen gezählt werden, fährt aber im Weltcup in allen Disziplinen mit.
Mancuso
Die Amerikanerin macht bei ihrem Comeback zu Beginn viel Fehler und verliert gleich zu Beginn zwei Sekunden. Im Ziel sind es dann über 7 Sekunden!
Mancuso
Julia Mancuso ist ein bekanntes Gesicht im Weltcup und schon seit einer Ewigkeit im Skizirkus dabei. Was geht da heute beim Comeback nach über zwei Jahren für Mancuso?
Sosio
Sosio fährt zu verhalten und verliert vor allem im Mittelteil Zeit. Dort scheidet sie dann nach einem Innenskifehler aus!
Sosio
Die junge Italienerin konnte im vergangenen Winter Weltcupluft schnuppern und die ersten Punkte in der alpinen Kombination einfahren. Wie schlägt sich Sosio heute?
Popovic
Popovic verliert gleich zu Beginn viel Zeit und rangiert im Ziel auf Platz. 13!
Popovic
Leona Popovic geht als nächste Athletin ins Rennen. Die junge Kroatin konnte mit einem 23. Platz im letzten Winter in der Kombination ihr besten Resultat im Weltcup feiern.
Kopp
Kopp greift mutig an, kassiert aber bis ins Ziel über 2 Sekunden. Rang 11 resultiert!
Kopp
Rahel Kopp ist als nächste Schweizerin im Starthaus – die junge Athletin konnte im vergangenen Winter vor allem im Slalom auf sich aufmerksam machen. Mit einem guten Lauf, liegt da also durchaus etwas drin in der heutigen Kombination.
Bassino
Bassino macht für ihre Verhältnisse ein sehr gutes Rennen und klassiert sich im Ziel auf Zwischenrang 12.
Bassino
Marta Bassino kommt ebenfalls aus Italien und ist eine Riesenslalomspezialistin. Im vergangenen Winter konnte sie mit dem sechsten Rang im Gesamtklassement des Riesenslaloms überzeugen.
Dürr
Lena Dürr riskiert zu viel und scheidet schon im oberen Teil aus!
Dürr
Mit Lean Dürr startet die nächste Läuferin, welche ihre Stärken eher im Slalom ausspielen kann. Die Deutsche dürfte in der Speed-Disziplin etwa ähnlich schnell sein wie Denise Feierabend – damit hat die Schweizerin auch schon einen ersten Vergleichswert.
Brunner
Brunner attackiert voll und wird dafür im oberen Teil belohnt. Bis ins Ziel verliert sie dann aber viel Zeit und klassiert sich auf Rang 9.
Brunner
Die nächste Österreicherin steht im Starthaus bereit. Stephanie Brunner ist vor allem eine versierte Riesenslalom-Fahrerin – in den Speed-Disziplinen hat sie normalerweise ihre liebe Mühe. Wie geht es für sie heute aus?
Venier
Die Österreicherin fährt bis in den Mittelteil relativ solide, verliert dann aber bis ins Ziel viel Zeit. Der Rückstand beträgt über drei Sekunden.
Venier
Mit Stephanie Venier startet die erste richtige Speed-Spezialistin ins Rennen. Im der Super G Gesamtwertung der letzten Saison konnte sie sich auf dem guten fünften Schlussrang klassieren.
Barthet
Barthet macht das erstaunlich gut im oberen Teil, verliert dann aber bis ins Ziel immer mehr Zeit. Der 11. Zwischenrang resultiert schlussendlich!
Barthet
Anne-Sophie Barthet ist die grösste Hoffnung des französischen Teams. Sie konnte sich als einzige Athletin ihrer Nation im letzten Winter unter den Top 20 klassieren im Kombinationsweltcup.
Vonn
Vonn verliert gleich zu Beginn weg viel Zeit und im Mittelteil häufen sich Fehler an Fehler. Im Ziel sind es 3.33 Sekunden Rückstand.
Vonn
Die «Speedqueen» der vergangenen Jahre versucht sich einmal mehr in der Kombination. Ihre Qualitäten im Super G sind unbestritten, doch ob sie auch im Slalom überzeugen kann, bleibt offen. Wir sind gespannt auf den Auftritt von Vonn!
Siebenhofer
Siebenhofer nimmt im oberen Teil viel Fahrt auf und nimmt Shiffrin ebenfalls zwei Zehntel ab. Im Ziel verliert sie dann 1:30 und klassiert sich auf Rang 4.
Siebenhofer
Die Österreicherin hat ihre Stärken definitiv in den Speed-Disziplinen. Siebenhofer muss also im Slalom auf eine möglichst gute Zeit hoffen, um dann im Super G ihre Erfahrung auszuspielen.
Kappaurer
Kappaurer mit einem super Start, nimmt Shiffrin 24 Hundertstelsekunden ab, und klassiert sich im Ziel auf Rang 4.
Kappaurer
Die nächste Österreicherin versucht sich auf der schwierigen Piste in St. Moritz. Kappaurer ist beinahe ein unbeschriebenes Blatt im Weltcup – wir lassen uns also von ihr überraschen.
Scheyer
Scheyer findet zwar gut ins Rennen, hat dann aber im Mittelteil ihre liebe Mühe und verliert über zwei Sekunden auf Shiffrin!
Scheyer
Die junge Österreicherin geht als nächste ins Rennen. Die Speed-Spezialistin konnte sich im vergangenen Winter im Schlussklassement der Abfahrt unter den Top 10 platzieren. Wir sind also gespannt wie Scheyer später im Super G attackieren kann.
Feierabend
Feierabend attackiert voll und wird dafür bestraft. Die Schweizerin scheidet bereits am Start aus - Schade!
Feierabend
Die nächst Schweizerin ist am Start! Die Slalomspezialistin sollte den Zeitabstand auf die Spitze möglichst geringhalten, um dann im Super G voll angreifen zu können. Wir drücken die Daumen – Hopp Denise!
Goggia
Sofia Goggia kommt weiterhin nicht auf Touren. Es reiht sich Fehler an Fehler und im Ziel sind es dann fast zwei Sekunden Rückstand auf Shiffrin.
Goggia
Sofia Goggia hat sich mit ihrem kompromisslosen Fahrstil einen Namen gemacht im Skizirkus. So konnte sie letzte Saison im Gesamtweltcup hinter Stuhec und Shiffrin den dritten Platz belegen. In der aktuellen Saison läuft es der Italienerin aber noch nicht wunschgemäss.
Haaser
Haaser dreht gleich von Beginn weg auf und kommt mit 44.08 und dem fünften Zwischenrang ins Ziel. Gute Fahrt der Österreicherin.
Haaser
Ricarda Haaser steht im Starthaus bereit. Der Stern der Österreicherin ist im vergangenen Winter aufgegangen, als sie sich im Super G regelmässig unter den Top 20 klassierte.
Ferk
Ferk macht für ihre Verhältnisse ein gutes Rennen und klassiert sich im Ziel auf Zwischenrang 4.
Ferk
Marus Ferk konnte in der letzten Saison in der Kombination auf sich aufmerksam machen. Die Slowenin klassierte sich auf dem guten zehnten Schlussrang in der Gesamtwertung.
Shiffrin
Topfavoritin Shiffrin verliert im oberen Teil etwas Zeit auf Holdener, dreht aber im Schlussteil auf und hat im Ziel fast eine halbe Sekunde Vorpsprung.
Shiffrin
Die US-Amerikanerin dominiert den Weltcup momentan fast nach Belieben. Mit ihrem ersten Sieg in der Abfahrt hat sie am letzten Wochenende ein grosses Ausrufezeichen an die Konkurrenz gesetzt. Wer soll Topfavoritin Shiffrin in dieser Verfassung aufhalten können?
Gisin
Gisin startet gut, verliert aber im Mittelteil viel Zeit und hat beinahe eine Sekunde Rückstand auf Holdener.
Gisin
Michelle Gisin steht im Starthaus bereit! Nach ihrem Exploit in der Abfahrt darf auch Gisin zu den Mitfavoritinnen gezählt werden. Die Slalomkünste der Schweizerin sind ja längst bekannt – es heisst nicht zu viel Zeit zu verlieren im Super G und auf eine perfekte Fahrt im Slalom zu hoffen. Hopp Michelle!
Kirchgasser
Kirchgasser kommt im oberen Abschnitt gut in Fahrt, scheidet dann aber aus, steigt nochmals zurück und hat im Ziel über 5 Sekunden Rückstand.
Kirchgasser
Die routinierte Österreicherin steht als nächste im Starthaus. Die Riesenslalomspezialistin kann durchaus zum erweiterten Favoritenkreis gezählt werden, konnte sie im vergangenen Winter in der Kombination überzeugen.
Brignone
Brigonone kommt nicht auf Touren und verliert beinahe eine Sekunde auf Wendy Holdener.
Brignone
Die Italienerin konnte im vergangenen Winter bereits eine Kombination gewinnen und ein weiteres Mal landete sie auf dem zweiten Schlussrang. In Anbetracht dieser Ergebnisse muss Birgnone zu den Mitfavoritinnen gezählt werden.
Mowinckel
Mowinckel schiedet nach einem Innenskifehler bereits beim dritten Tor aus!
Mowinckel
Die Norwegerin hat im letzten Winter enorme Fortschritte gemacht und konnte vor allem im Riesenslalom überzeugen. In der Kombination reichte es für den guten neunten Schlussrang im Gesamtklassement.
Holdener
Holdener fährt sehr souverän und setzt mit 42:92 eine erste Richtzeit.
Holdener
Nun wird es gleich laut im Zielgelände – Wendy Holdener ist als erste Athletin am Start und eröffnet dieses Rennen. Die Schweizerin zählt nach den Resultaten im vergangenen Winter zu den Topfavoritinnen auf eine Spitzenplatzierung. Umso mehr ist Wendy Holdener die aktuelle Weltmeisterin in dieser Disziplin! Hopp Wendy!
Schweizer
 
Wie bereits erwähnt zählen Gisin und Holdener zu den Anwärterinnen auf einen Podestplatz. Lara Gut ist mit einer herausragenden Leistung im Slalom für einen Exploit gut - Feierabend, Nufer und Kopp starten ebenfalls für das Schweizer Skiteam!
Favoriten
 
Die Topfavoritin auf den Sieg in St. Moritz ist definitiv Mikaela Shiffrin. Mit einem Sieg in der Abfahrt am vergangenen hat die Amerikanerin ein dickes Ausrufezeichen an die Konkurrenz gesetzt. Mit Michelle Gisin und Wendy Holdener können aber auch zwei Schweizerinnen zum erweiterten Favoritenkreis gezählt werden. Nicht zu vergessen sind routinierte Fahrerinnen wie Kirchgasser oder Brignone.
Piste
 
Die Piste scheint trotz dem vielen Schneefall über die Nacht in einem guten Zustand zu sein. Der Neuschnee sollte für den Slalom weniger ein Problem darstellen, könnte sich aber für den Super G als unlösbare Herausforderung darstellen.
Wetter
 
Das Wetter macht der Kombination in St. Moritz erst mal einen Strich durch die Rechnung. Der Super G wird auf den Nachmittag verschoben und es wird mit dem Slalom um 10:00 beginnen.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in St. Moritz zur Kombination der Damen.
SPORTAL HD ORIGINAL SERIEN